Polizei stoppt Transporter

2.000 Liter Diesel an der A7 „erbettelt“

Bispingen/A7 - Ungewöhnlicher Fund am Sonntagmorgen - die Polizei kontrollierte auf der A7 bei Bispingen einen Kleintransporter, weil dieser überladen schien. Bei der Untersuchung des Fahrzeugs fanden die Beamten mehr als 2.000 Liter Diesel vor.

Der Fahrzeugführer gab an, dass er sich den Kraftstoff bei anderen Lastwagenfahrern entlang der A7 „erbettelt“ hatte, so die Polizei weiter. Hinweise auf eine illegale Treibstoffbeschaffung lagen nicht vor. 

Aufgrund der großen Dieselmenge war der Transporter deutlich überladen und nicht ausreichend gekennzeichnet. Die Polizisten leiteten ein Verfahren wegen dieser Ordnungswidrigkeit ein.

jdw

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Von der IMM Cologne: Das Kuschelsofa bekommt Lücken

Von der IMM Cologne: Das Kuschelsofa bekommt Lücken

Möbel werden auf das Notwendigste reduziert

Möbel werden auf das Notwendigste reduziert

Meistgelesene Artikel

Hochzeitsmesse in der Villa Wolff in Bomlitz

Hochzeitsmesse in der Villa Wolff in Bomlitz

Umweltminister äußert sich zu Wolfssichtungen in Walsrode

Umweltminister äußert sich zu Wolfssichtungen in Walsrode

Samtgemeinde Rethem als Tourenziel des Entdeckertages

Samtgemeinde Rethem als Tourenziel des Entdeckertages

ÜBV stellt Broschüre „Spiel & Spaß 2018“ vor

ÜBV stellt Broschüre „Spiel & Spaß 2018“ vor

Kommentare