Fahrer nicht angeschnallt

46-Jähriger stirbt bei Unfall auf der A7 bei Bispingen

Bispingen - Bei einem Unfall auf der A7 bei Bispingen ist in der Nacht zu Donnerstag ein Mann ums Leben gekommen. Die Fahrbahn musste teilweise gesperrt werden.

Wie die Polizei berichtet, war der 46-jährige Hamburger gegen 3.30 Uhr mit einem Kleintransporter auf der Autobahn in Richtung Hamburg unterwegs, als er aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam und die Schutzplanke streifte. Beim Versuch gegenzulenken, verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug. Der Wagen schleuderte über die Fahrbahn und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Dabei wurde der nicht angeschnallte Fahrer aus dem Fahrzeug geschleudert und erlitt tödliche Verletzungen.

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

GroKo konzentriert sich nach Bayern-Debakel auf Hessen-Wahl

GroKo konzentriert sich nach Bayern-Debakel auf Hessen-Wahl

EU-Ratspräsident Tusk: Harter Brexit immer wahrscheinlicher

EU-Ratspräsident Tusk: Harter Brexit immer wahrscheinlicher

Geiselnahme im Kölner Hauptbahnhof beendet - Terrorverdacht

Geiselnahme im Kölner Hauptbahnhof beendet - Terrorverdacht

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL im Test

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL im Test

Meistgelesene Artikel

Eine „Ikone“ kehrt zurück: Heide Park stellt neuen Colossos vor

Eine „Ikone“ kehrt zurück: Heide Park stellt neuen Colossos vor

„Stolze“ Überladung: Sprinter mit 18 Personen plus Gepäck unterwegs

„Stolze“ Überladung: Sprinter mit 18 Personen plus Gepäck unterwegs

Betrunkene Frau randaliert auf Supermarkt-Gelände

Betrunkene Frau randaliert auf Supermarkt-Gelände

Häuslingerin Linda Havelaar absolviert Praktikumsjahr im Rethemer Rathaus

Häuslingerin Linda Havelaar absolviert Praktikumsjahr im Rethemer Rathaus

Kommentare