66-Jähriger zündet sein Bett an

Verwirrter Brandstifter leistet Widerstand

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Neuenkirchen - Ein 66-jähriger Bewohner eines Seniorenheims in Neuenkirchen entzündete am Samstagmorgen sein Bettzeug. Die Brandmeldeanlage machte zwei Pflegerinnen auf den Vorfall aufmerksam. Die beiden Frauen bemühten sich, den Brand mit einem Feuerlöscher einzudämmen, während der renitente Senior versuchte, sie daran zu hindern.

Erst als eine Pflegekraft mit dem 66-Jährigen „in den Nahkampf ging“, wie es die Polizei formulierte, konnte ihre Kollegin das brennende Bettzeug löschen und anschließend die Tür des betreffenden Zimmers verschließen. Der verwirrte Bewohner entleerte den Handfeuerlöscher im Hausflur, begab sich anschließend in den angrenzenden Aufenthaltsraum und zerstörte dort fast die komplette Einrichtung.

Die eintreffenden Kräfte der Freiwilligen Ortsfeuerwehr Neuenkirchen und der Polizei Soltau seien von dem Senior mit Schlagwerkzeug und Faustschlägen angegriffen worden, hieß es weiter. Daraufhin sei der Mann in Gewahrsam genommen worden.

„Der verwirrte 66-Jährige litt offensichtlich unter Wahnvorstellungen“, schreibt die Polizei. Er sei dem Gesundheitsamt des Heidekreises vorgestellt und anschließend in die Psychiatrie des Heidekreisklinikums Walsrode eingewiesen worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Meistgelesene Artikel

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Lischke: „Wir müssen einfach in anderen Formaten denken“

Lischke: „Wir müssen einfach in anderen Formaten denken“

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Autofahrer stirbt nach Kollision mit Baum

Autofahrer stirbt nach Kollision mit Baum

Kommentare