Ruth Prull geht nach 16 Jahren als Vorsitzende des Rethemer Kulturringes in den Ruhestand

Zu neuem Glanz verholfen

Gerhard Zahmel, der neue erste Vorsitzende verabschiedet seine Vorgängerin Ruth Prull, die 16 Jahre im Amt war.

Rethem - RETHEM · Bei der Jahreshauptversammlung des Rethemer Kulturringes in der Rethemer Fähre wurde Gerhard Zahmel zum neuen Vorsitzenden gewählt. Eine Aufgabe, die nicht leicht wird. Denn Ruth Prull, die den Verein 16 Jahre lang geführt und ihm zu neuen Glanz verholfen hat, hinterlässt große Fußstapfen, in die ihr Nachfolger treten wird.

Prull war die erste Frau, die den Rethemer Kulturring im Laufe seiner 56-jährigen Geschichte geführt hat. Ein kurzer Rückblick: Dr. Erich Fischer hatte ihn 1953 ins Leben gerufen. Zu seinen Nachfolgern zählten Wilhelm Fabig sowie die Rethemer Schulleiter Heinrich Wicke und Heiner Wansleven sowie der ehemalige Stadtdirektor Adolf Breuer. Bevor Ruth Prull aus ihrem Amt schied, war ihr eine besondere Ehre zuteil geworden: Die Mitgliederversammlung stimmte dafür, die aus gesundheitlichen Gründen zurücktretende Ruth Prull zu ihrer Ehrenvorsitzenden zu ernennen. „Sie haben sich auf ganz besondere Weise um den Kulturring verdient gemacht“, resümierte Rethems Bürgermeister Karl Dieter Oestmann. Unter ihrer Führung habe der Kulturring über die Grenzen Rethems hinaus an Ansehen gewonnen, so Oestmann weiter. Was auch daraus zu ersehen sein möge, dass nicht nur Rethemer ihm angehörten. Ruth Prull dankte abschließend allen Mitstreitern, die ihr im Laufe der 16 Jahre die Arbeit erleichtert hatten. Wie aktiv der Rethemer Kulturring ist, ging aus der Anzahl der Veranstaltungen hervor, die die Vorsitzende noch einmal kurz Revue passieren ließ: Am 10. Januar fuhren die Mitglieder nach Hannover zu „Madam Butterfly“, es folgte ein Besuch im Celler Schlosstheater, und danach ging es im Mai zur Verdi-Gala ins Opernhaus Hannover. Als nächstes stand „Amphitrion“ von H. Kleist auf dem Programm, und dann fuhr man zur „Zauberflöte“ nach Schwerin. Am 11. Juli ließen die Rethemer einmal alles sacken und trafen sich zu einem gemütlichen Rückblick im Gasthaus zur Fähre. Doch der Höhepunkt der Saison stand noch bevor: Im September ging es für eine Woche nach Zypern. In diesem Jahr soll es dann mit dem gleichen Elan weitergehen. Eine viertägige Fahrt nach Verona mit dem Besuch von „Madam Butterfly“ steht auf dem Programm. Auch die Wahl des neuen Vorsitzenden war schnell erledigt. Einstimmig entschieden sich die Anwesenden für Gerhard Zahmel als ersten Vorsitzenden, die Kasse bleibt weiterhin in den Händen von Marlies Bilawski. Zweite Vorsitzende: Christel Dietrich, Schriftführer: Jürgen Köhnsen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Familie muss weiter warten

Familie muss weiter warten

Familie muss weiter warten
Bei Auftritten in Rethem aufgeregter als sonst

Bei Auftritten in Rethem aufgeregter als sonst

Bei Auftritten in Rethem aufgeregter als sonst
Digitalpakt: 2,6 Millionen Euro für den Heidekreis

Digitalpakt: 2,6 Millionen Euro für den Heidekreis

Digitalpakt: 2,6 Millionen Euro für den Heidekreis
Sanierungsfalle Altbau?

Sanierungsfalle Altbau?

Sanierungsfalle Altbau?

Kommentare