Heute Richtfest beim neuen Polizeidienstgebäude in der Kreisstadt / 50 Bedienstete

Mehr Sicherheit für Bad Fallingbostel

+
Auf dem Rohbau des neuen Polizeidienstgebäudes in Bad Fallingbostel wird heute der Richtkranz aufgezogen. ·

Bad Fallingbostel - Heute wird das Richtfest für das neue Polizeidienstgebäude an der Düshorner Straße in Bad Fallingbostel gefeiert. Polizeichef Stefan Sengel, Leiter der Inspektion Heidekreis, zeigte sich zuversichtlich, dass die Beamten in der Kreisstadt das neue Dienstgebäude bald beziehen kann.

Die Zufriedenheit Sengels ist leicht zu erklären, denn der Umzug soll den Bad Fallingbostelern ein Plus an Sicherheit bringen. Unter dem neuen Dach will die Heidekreis-Polizei nämlich das Projekt „Polizeikommissariat Bad Fallingbostel“ noch besser umsetzen. Diese Maßnahme der Inspektion ist bisher in weiten Kreisen der Bevölkerung noch gar nicht angekommen, wird aber insbesondere dem Sicherheitsempfinden der von Wohnungseinbrüchen geplagten Kreisstädtern entgegen kommen.

Wie am Montag von Sprecher Olaf Rothardt zu erfahren war, werden die Dienststellen der Autobahnpolizei und die der Polizeistation zunächst einmal probeweise für ein Jahr zusammengefasst. Unter einheitlicher Leitung wird es in Zukunft einen Einsatz- und Streifendienst geben, der nicht nur für die Autobahn, sondern auch für das Hinterland zuständig ist. Daneben wird es einen Ermittlungsdienst geben. Für die Bürger der Kreisstadt bedeutet dies in der Projektphase, dass die Polizei wieder rund um die Uhr für den Bürger über die Wache in der Kreisstadt erreichbar sein wird. Die Polizeistreife aus Walsrode müsse dann nur noch kommen, so der Sprecher, wenn der Streifendienst auf der Autobahn durch größere oder längere Einsätze gebunden sei.

Für die Bürger bedeute die neue Qualität der Präsenz ein Plus an Sicherheit, so Rothardt. Die Polizeiführung verspreche sich durch das Projekt mehr Effektivität. Nach der einjährigen Testphase werde bewertet, ob die Maßnahme tatsächlich eine für den Bürger bedeute, erläuterte der Polizeisprecher Olaf Rothardt.

In dem Neubau sollen rund 50 Beamte und Beamtinnen unter einem Dach zusammenarbeiten und für die Sicherheit in der Region und auf der Autobahn sorgen. Errichtet wird das Dienstgebäude von der Rahlfs Immobilien GmbH aus Neustadt. Auch einheimische Unternehmen sind vom Generalunternehmer am Bau beteiligt worden. Die Polizei wird das Gebäude vom Errichter längerfristig mieten. · hf

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Trump: Türkei verkündet dauerhafte Waffenruhe in Nordsyrien

Trump: Türkei verkündet dauerhafte Waffenruhe in Nordsyrien

Fotostrecke: „Ischa Werder“ auf dem Freimarkt

Fotostrecke: „Ischa Werder“ auf dem Freimarkt

Schnuffi - verzweifelt gesucht

Schnuffi - verzweifelt gesucht

Tui setzt auf eigene Hotels und Ausflüge

Tui setzt auf eigene Hotels und Ausflüge

Meistgelesene Artikel

Angriff mit Vorschlaghammer: Sicherheitsmann gibt Warnschüsse ab

Angriff mit Vorschlaghammer: Sicherheitsmann gibt Warnschüsse ab

Bewaffnetes Räuber-Trio überfällt Ehepaar und Tochter in deren Haus

Bewaffnetes Räuber-Trio überfällt Ehepaar und Tochter in deren Haus

Grünes Netz: Rethem soll attraktiver werden

Grünes Netz: Rethem soll attraktiver werden

Sturm reißt Windrad-Rotorblatt ab und verursacht Schäden im Weltvogelpark

Sturm reißt Windrad-Rotorblatt ab und verursacht Schäden im Weltvogelpark

Kommentare