31-Jähriger im Drogenwahn

Mann flüchtet auf Autobahn aus seinem Wagen

Schwarmstedt - Im Drogenwahn hat ein 31-Jähriger sein Auto auf der A7 in der Lüneburger Heide fluchtartig verlassen und mit offener Tür auf dem Standstreifen stehen lassen.

Nachdem ein unbekannter Fahrer die auf die Fahrbahn ragende Tür nachts bereits gerammt hatte, suchten Beamte bei Schwarmstedt zunächst vergeblich nach dem Fahrer, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Erst am frühen Morgen entdeckten sie den Mann, der unter dem Einfluss von Amphetaminen stand. 

Nach eigenen Angaben hatte er in der Nacht aufgrund von drogenbedingten Wahnvorstellungen aus dem Auto flüchten und es seinem Schicksal überlassen müssen. Bei dem Mann wurden weitere Drogen gefunden. Diese und sein Führerschein wurden sichergestellt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Meistgelesene Artikel

Deichschau: Maulwurfshügel trüben guten Gesamteindruck

Deichschau: Maulwurfshügel trüben guten Gesamteindruck

Presskunststoff aus Bomlitz im Fokus

Presskunststoff aus Bomlitz im Fokus

„Novellierung des Jagdrechts ist unumgänglich“

„Novellierung des Jagdrechts ist unumgänglich“

Informationsabend zur Entwicklung der Dorfregion von Bierde bis Wittlohe

Informationsabend zur Entwicklung der Dorfregion von Bierde bis Wittlohe

Kommentare