1. Startseite
  2. Lokales
  3. Heidekreis

„Hier kann ich richtig abschalten“

Erstellt:

Kommentare

Imker in Aktion.
Die vier Bienenvölker von Flori Jastremski stehen am Rande eines Rapsfeldes bei Groß Eilstorf. © Müller

Flori Jastremski hat die Bienenzucht für sich entdeckt, vier Völker mit 280 000 Tieren liefern Honig.

Groß Eilstorf – Die Heidelerchen zwitschern im Kornfeld, daneben ist ein knallgelbes Rapsfelder, unendlich weit zwischen Groß-Eilstorf und Kirchboitzen – hierher kommt Flori Jastremski, Hobby-Bienenzüchterin aus Altenwahlingen, einige Male in der Woche, um ihre vier Bienenvölker zu pflegen. In voller Imker-Montur sitzt sie im tiefgrünen Gras und überlegt angesichts des Krieges, wie alles doch viel besser sein könnte.

Es ist ein schöner, sonniger Tag am Rapsfeld. Hierhin hat Flori ihre 280 000 Bienen gebracht, damit sie auf Nahrungssuche gehen können. Das Summen der Tiere ist allgegenwärtig. „Sie sind sehr fleißig“, sagt die 44-Jährige, die viel Spaß hat bei ihrer Arbeit. „Hier kann ich richtig abschalten und den Alltag vergessen.“ Trotzdem gelte es, achtsam zu sein: „Wenn sie in Tracht sind, kann es Stiche geben“, warnt die Altenwahlingerin.

Fast liebevoll geht sie mit den Bienen um, beruhigt, wenn sie eine Wabe zieht, das Volk und schaut nach, ob denn schon Ernte angekommen ist. „Das sieht sehr gut aus“, zeigt sie sich zufrieden, als sie nach einigen Stunden den Standort wieder verlässt.

Ende Mai werden die Völker wieder zurückkehren auf den heimischen Hof. Dann wird der noch flüssige Rapshonig geschleudert. Und bereits Ende Juni dürfte es dann den ersten neuen Honig aus dem Groß Eilstorfer Raps bei Jastremskis in Altenwahlingen geben.

Flori wird später mit ihren anderen Völkern in die Heide ziehen – auch in den Wald. Hofft, dass die Bienen genügend Nahrung finden. „Ich würde sogar mit Honig zufüttern“, sagt sie. Sie liebt ihre Völker. Die 44-Jährigeliebt ihr Hobby. Es sei für sie wie ein anderes Leben, gerade in einer Zeit, in der sie im normalen Betriebsablauf stark gefordert sei.  mü

Frau am Auto.
Flori Jastremski hat in der Natur Gelegenheit, einmal abzuschalten. © Müller

Auch interessant

Kommentare