Besucher stürmen das Gelände

Tag der offenen Tür im Tierheim Hodenhagen

+
Marion Graubohm und Hund Suse haben beim Fotowettbewerb einen Präsentkorb mit Leckereien für beide gewonnen. 

Hodenhagen - Von Aenne Templin. Einmal im Jahr haben Tierfreunde die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen des Tierheims in Hodenhagen zu werfen. Hunderte Besucher nutzten diese Chance am vergangenen Wochenende.

„Wir freuen uns sehr über den großen Zuspruch“, sagt Nadine Wohltmann, Leiterin des Tierheims. Vom Vormittag bis in den späten Nachmittag hinein strömten die Gäste durch die Eingangstür der Einrichtung.

Hier leben zurzeit 40 Katzen und neun Hunde. „Die Besucher können sich die Tiere heute gerne anschauen“, informiert Elvira Gruenke. Sie ist die erste Vorsitzende des Tierschutzvereins Altkreis Fallingbostel. Anfassen sei aber nicht erwünscht. Die Hunde und Katzen blieben in ihren Käfigen, die mit Kratzbäumen, Klettermöglichkeiten und natürlich Futter ausgestattet sind. Ein großes Außengehege gehört auch dazu.

Einige der Tiere schauten interessiert, wer so alles einen Blick auf sie wirft, andere dösten in ihren Körbchen vor sich hin. Ein Hund fand an diesem Tag sogar ein neues Zuhause.

Die Vermittlung steht beim Tag der offenen Tür aber nicht im Vordergrund, sondern die Arbeit des Tierschutzvereins. „Das Tierheim hat in den Augen der Bevölkerung immer so etwas Düsteres“, sagt die Vorsitzende. Es herrscht noch die Vorstellung vor, die Tiere fristeten ihr Dasein in engen Käfigen ohne Tageslicht.

„Dieser Tag soll dazu beitragen, dass die Menschen ihre Vorurteile abbauen und etwas unbefangener an das Thema Tierheim herangehen.“ Die Außengehege, die Unterkünfte sowie das großzügige Gelände standen allen Besuchern zur Besichtigung offen.

Was man so alles aus Luftballons machen kann. . .

Ein Flohmarkt, Kinderschminken und eine Tombola rundeten das Angebot an diesem Tag ab. Ein Zauberer formte lustige Tiere aus Luftballons, mit denen sich auch so mancher Erwachsene schmückte. Währenddessen verteilten sich die Mitarbeiter des Tierheims auf der Anlage und standen jederzeit für Auskünfte und Gespräche bereit.

Das Tierheim beschäftigt drei Vollzeit-Pflegekräfte, mehrere Teilzeitkräfte und ehrenamtliche Helfer. Der Vorstand hilft ebenfalls mit, damit die tägliche Arbeit von 8 bis 18 Uhr bewältigt werden kann. Die Personalkosten deckt das Team über Zuwendungen und Erbschaften. Tierarztrechnungen und Kosten für Futter werden über Spenden finanziert.

Auch aus diesem Grund ist der Tag der offenen Tür wichtig: Das Geld, das für Kuchen, Bratwurst und Tombola-Lose eingenommen wird, kommt den Tieren zu Gute.

Interessierte, die vielleicht ein Tier zu sich nach Hause holen möchten, können telefonisch einen Termin mit den Mitarbeitern des Tierheims absprechen oder zu den Öffnungszeiten (Donnerstag bis Sonntag, 15.30 bis 17.30 Uhr) vorbeikommen. Der Jahresbeitrag für eine Mitgliedschaft im Tierschutzverein Altkreis Fallingbostel beginnt ab 35 Euro. Infos gibt’s im Internet unter www.tierheim-hodenhagen.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zweijährige in Hamburg getötet - Vater auf der Flucht

Zweijährige in Hamburg getötet - Vater auf der Flucht

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Meistgelesene Artikel

Brot backen wie zu Omas Zeiten

Brot backen wie zu Omas Zeiten

Nach Zusammenprall vor Rutsche: Kind von Intensivstation entlassen

Nach Zusammenprall vor Rutsche: Kind von Intensivstation entlassen

Zwei Autos kollidieren auf der B 209 – zwei Verletzte

Zwei Autos kollidieren auf der B 209 – zwei Verletzte

Kommentare