Zuchterfolg der Serengeti-Park-Stiftung

Drei Lämmer bei den Leineschafen

+
Die Serengeti-Park-Stiftung freut sich über die Zuchterfolge bei den Leineschafen.

Hodenhagen - Die Serengeti-Park-Stiftung freut sich über Zuchterfolge. Das Projekt Leineschafe entwickelt sich positiv. Am Ostersonntag wurde ein Lamm geboren, gefolgt von zwei weiteren Tieren am 9. April. Alle drei Lämmer sind Nachkommen des zwei Jahre alten Bocks Rüdiger. Bereits im Frühjahr 2012 hatten die Schafe den ersten Nachwuchs.

Die Arterhaltung von gefährdeten Nutztierrassen ist für die Serengeti-Park-Stiftung von großer Wichtigkeit. Sie hält seit 2011 eine kleine Herde Leineschafe, Wiederkäuer, die typisch für die Region und Südniedersachsen sind. Darüber hinaus klärt die Stiftung über die Problematik alter Nutztierrassen auf.

Das Projekt verwirklicht drei Ziele: Die Nachzucht der vom Aussterben bedrohten Haustierart und die damit verbundene Abgabe von Nachwuchs in andere Zuchtgruppen. Darüber hinaus werden die Besucher, insbesondere Schüler, durch Informationsmaterialien und gezielte pädagogische Arbeit über das Leineschaf und seine Gefährdung aufgeklärt.

In den vergangenen drei Jahrzehnten hat sich ein dramatischer Wandel auch in der europäischen Landwirtschaft dahingehend vollzogen, dass viele früher gehaltene Nutz- und Haustierrassen heute nicht mehr genutzt werden und somit auch nicht zielgerichtet nach- oder weitergezüchtet werden. Damit geht ein wichtiger Anteil der genetischen Vielfalt verloren.

Weitere Informationen per E-Mail unter stiftung@serengeti-park-stiftung.de oder im Internet unter www.serengeti-park-stiftung.de.

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Schlägerei vor Diskothek

Schlägerei vor Diskothek

Walsrode fehlt ein Marktplatz

Walsrode fehlt ein Marktplatz

Unfall auf der B209: Radfahrerin stirbt

Unfall auf der B209: Radfahrerin stirbt

Betrunkener verpasst einem Polizisten ein blaues Auge

Betrunkener verpasst einem Polizisten ein blaues Auge

Kommentare