Elefantendame sagt Ergebnisse der Vorrunde im Serengeti-Park voraus

„Nelly ho, und feste“

+
Gegen Portugal wird die Nationalelf verlieren, sagt WM-Orakel Nelly. Gegen Ghana und USA aber gewinnt Deutschland.

Hodenhagen - Von Sigrun Grasekamp. So richtig Lust hatte Nelly an diesem Tag nicht. Die sonst so fußballverrückte Elefantendame war irgendwie nicht in Stimmung. Es war warm und am Vorabend hatte sie sehr viel Heu gefressen. Auch die Anwesenheit von Fußballlegende Sepp Maier konnte sie nicht motivieren.

Doch es half nichts. Mehr als 20 Fotografen und Kameraleute warteten auf die perfekten Aufnahmen. „Nelly ho, und feste“, wurde die Dame angefeuert.

Und doch. Nelly schoss und traf ins deutsche Tor. „Wollen wir das als Probelauf nehmen?“, fragte ein Tierpfleger. Und forderte auf: „Nelly ho, und feste.“ Aber auch beim zweiten Versuch prophezeite das offizielle WM-Orakel des Serengeti-Parks, das Deutschland das Spiel gegen Portugal in der Vorrunde verlieren wird. „Reiß di ma zsammen“, kommentierte Sepp Maier, nicht ganz ernst gemeint. Dieser lief ständig zwischen Tor, Elefant und Ball hin und her. „Herr Maier, schauen Sie zu uns, bitte“, rief einer der vielen Fotografen.

Vielleicht lag es an den Streicheleinheiten und Leckerli von Tierpfleger Claas Köster, dass die Elefantendame bei den weiteren Schüssen besser drauf war und einen Sieg gegen Ghana und USA prophezeite. Vielleicht lag es aber auch an Sepp Maiers Kommentar: „Los, meinen Freund Klinsmann müssen wir rausschmeißen.“

„Nelly ho, und feste“, kam es wieder. Nach den Vorhersagen gab es noch ein paar Torschüsse für die Fotografen. Und auch die leicht bekleidete Brasilianerin stellte sich noch einmal neben Maier und Nelly, die eine Fahnenstange mit dem Rüssel hielt. „Nelly, ho“.

Nelly orakelt

Nelly orakelt: Deutschland übersteht die Vorrunde

Dann durfte die vierjährige Elefantendame wieder zu ihrer Mama, die die ganze Zeit die Vorstellung mitverfolgte.

Und die Presse stürzte sich auf Sepp Maier: „Haben Sie Tipps für die deutsche Nationalmannschaft?“ „Selbstsicher sein und den Ball reinhauen.“ „Und was raten Sie, wenn es zum Elfmeter-Schießen kommt?“ „Dazu kommt es nicht, wir gewinnen die Spiele auch so.“ „Vielen Dank.“

Im Hintergrund kümmerte sich Claas Köster um Mutter Wiri und Tochter Nelly und verteilte großzügig Leckerli. „Besonders die afrikanischen Elefanten sind verspielte und aufgeweckte Tiere. Wir haben mal in der Mittagspause hier gebolzt und der Ball flog in Nellys Gehege. Die kickte den sofort weg und spielte damit, da haben wir gemerkt, dass sie das gerne macht. Aber manchmal hat sie halt einfach keine Lust, so wie heute. Wir begegnen den Tieren mit Liebe, Vertrauen und Respekt. Elefanten können auch gefährlich werden.“ Die Elefanten würden sich ihre Pfleger selbst aussuchen. Wenn die Chemie stimmt und sich Tier und Pfleger mögen, dann werde es eine Freundschaft fürs Leben.

Seit 2011 orakelt die Elefantendame wichtige Fußballereignisse. Mit einer Treffsicherheit von 87,5 Prozent bei bisher 32 getippten Spielen bewies sie meist den richtigen Rüssel. Wie Nellys Tipps für die weiteren WM-Spiele lauten, können Interessierte auf ihrer Internetseite verfolgen.

www.serengeti-park.de/nelly2014

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Neues Spezialfahrzeug für Leester Feuerwehr

Neues Spezialfahrzeug für Leester Feuerwehr

Machtkampf: Zahl der Todesopfer in Venezuela steigt auf 100

Machtkampf: Zahl der Todesopfer in Venezuela steigt auf 100

Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 

Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 

Blutige Unruhen in Jerusalem: Bilder der Wut und Gewalt

Blutige Unruhen in Jerusalem: Bilder der Wut und Gewalt

Meistgelesene Artikel

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Fußboden aus Flusskieseln und Mehlkammer

Fußboden aus Flusskieseln und Mehlkammer

Lischke: „Wir müssen einfach in anderen Formaten denken“

Lischke: „Wir müssen einfach in anderen Formaten denken“

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Kommentare