Laufevent für Anfänger und Fortgeschrittene

Serengeti-Park ruft zum Survival-Run

Hodenhagen - „Lass dich nicht fressen!“ heißt es in zwei Wochen. Bereits zum siebten Mal findet am Sonnabend, 10. September, der familienfreundliche Hindernis-Fun-Run im Serengeti-Park Hodenhagen statt. Die 2750 Startplätze sind so gut wie ausverkauft und der Survival-Run steuert damit auf einen neuen Teilnehmer-Rekord hin.

Der Survival-Run hat Tradition. Seit 2010 findet das Laufevent, das zu den Top Ten der Hindernisläufe in Deutschland zählt, immer Mitte September im Serengeti-Park statt. Die Mischung aus einmaliger Eventlocation, der abwechslungsreichen und herausfordernden Laufstrecke sowie der klaren Ausrichtung als familienfreundlichstes Laufevent Deutschlands, locken Aktive aus ganz Deutschland an den Start. 

Der Survival-Run wird gern von Hindernislauf-Einsteigern genutzt, da die Hürden zwar anspruchsvoll und herausfordernd, in der Regel aber nicht überfordernd sind und somit auch von durchschnittlich trainierten Personen erfolgreich und gefahrlos gemeistert werden können.

Und auch die Zuschauer kommen beim Survival-Run voll auf ihre Kosten. Per Shuttle-Bus können Besucher, Freunde und Fans zahlreiche Hindernisse und Zuschauerpunkte entlang der Strecke besuchen. „Mittendrin statt nur dabei“ ist die Devise.

Die letzten Startplätze werden noch online vergeben. Der Survival-Run wird von der Customized Concepts veranstaltet. Strecke: Rundkurs mit Start und Ziel im Serengeti-Park; Das Rennen führt über 8 und 16 Kilometer, eine oder zwei Runden. Es gibt circa 25 künstliche und natürliche Hindernisse, inklusive 100 Meter Schwimmstrecke. Der Streckenplan ist im Internet einzusehen.

Rubriklistenbild: © Serengetipark

Mehr zum Thema:

Reihe von Unfällen in Edewecht

Reihe von Unfällen in Edewecht

Mit Kummerbund zum Altar? - Stilfragen für den Bräutigam

Mit Kummerbund zum Altar? - Stilfragen für den Bräutigam

Freibad Weyhe bereit für Saisonstart 

Freibad Weyhe bereit für Saisonstart 

Vonda Shepard gastiert im „Modernes“

Vonda Shepard gastiert im „Modernes“

Meistgelesene Artikel

Aus Wohnung ausgesperrt

Aus Wohnung ausgesperrt

Spaß mit Jan Ahlers

Spaß mit Jan Ahlers

„Sanierung des ehemaligen Toschi-Werkes“: 63 Vollzeitstellen geschaffen

„Sanierung des ehemaligen Toschi-Werkes“: 63 Vollzeitstellen geschaffen

Werbung für „Aufs Rad und los!“

Werbung für „Aufs Rad und los!“

Kommentare