Erneut schwerer Unfall

Lkw-Fahre übersieht Stauende auf der A 7: Zwei Schwerverletzte

+
Der Fahrer dieses Lkws bemerkte das Stauende zu spät und schob einen Twingo auf einen davorstehenden Lkw.

Westenholz - Erneut ist es auf der A 7 zwischen der Anschlussstelle Westenholz und dem Rasthof Allertal, Fahrtrichtung Hannover, zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Das schreibt Thomas Klamet, stellvertretender Pressesprecher der Kreisfeuerwehr.

Nach Polizeiangaben war die Ursache der Rückstau von der Baustelle im Bereich Schwarmstedt. Ein Lkw-Fahrer aus der Türkei bemerkte gestern, gegen 12.50 Uhr, das Stauende zu spät und schob einen vor ihm fahrenden Renault Twingo auf einen davorstehenden, mit Holz beladenem Lkw.

Neben dem 47-jährigen Lkw-Fahrer wurden auch die Beifahrerin und der Fahrer des Twingo aus dem Landkreis Helmstedt in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Der 75-jährige Twingofahrer kam mit leichten Blessuren davon und konnte mithilfe des Rettungsdienstes das Fahrzeug verlassen. Feuerwehrleute aus Krelingen, Hodenhagen und Bad Fallingbostel befreiten seine 63-jährige Ehefrau und den Lkw-Fahrer, beide schwer verletzt, mit hydraulischem Rettungsgerät aus ihren Fahrzeugen.

Beide wurden jeweils mit einem Rettungshubschrauber in Kliniken nach Hannover und Bremen geflogen. Der Fahrer des Twingo wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren. Für die Rettungsmaßnahmen musste die A 7 in Richtung Süden für circa zwei Stunden voll gesperrt werden. Danach wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei geleitet.

Polizei und Feuerwehr berichten übereinstimmend von Problemen mit der Bildung der Rettungsgasse sowie verstärktem Fußgängerverkehr im Rückstau. Ein Fahrer, direkt am Beginn der Vollsperrung, wiedersetzte sich mehrfach den Anweisungen der Polizei. Diese nahm seine Personalien auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Matchball verwandelt: Deutschland erreicht Halbfinale

Matchball verwandelt: Deutschland erreicht Halbfinale

Im öffentlichen Dienst drohen Warnstreiks

Im öffentlichen Dienst drohen Warnstreiks

Der Modezirkus von Dior

Der Modezirkus von Dior

Der Modezirkus von Dior

Der Modezirkus von Dior

Meistgelesene Artikel

Er fühlte sich schlecht behandelt: Sohn sprüht Mutter Pfefferspray ins Gesicht

Er fühlte sich schlecht behandelt: Sohn sprüht Mutter Pfefferspray ins Gesicht

Betrunken gegen einen Baum: Autofahrer schwer verletzt

Betrunken gegen einen Baum: Autofahrer schwer verletzt

Schlägerei während Lokalrenovierung – 24-Jähriger schwer verletzt

Schlägerei während Lokalrenovierung – 24-Jähriger schwer verletzt

Konkurrenz zum Miniatur Wunderland: Snow Dome plant Rekord-Modelleisenbahn

Konkurrenz zum Miniatur Wunderland: Snow Dome plant Rekord-Modelleisenbahn

Kommentare