Drei weiße Löwenbabys im Serengeti-Park geboren

Seltener Nachwuchs im Trio

Mutter Bella wacht über ihre Drillinge, die Ende September geboren wurden. - Foto: Serengeti-Park Hodenhagen

Hodenhagen - Babyboom der seltenen Tiere im Serengeti-Park Hodenhagen: Vor gut einer Woche sind drei weiße Löwen geboren worden. Die kleinen Raubkatzen sind der erste Wurf von Mutter Bella (2013). Das Geschlecht der Drillinge, der Vater ist Nelson (2010), ist noch nicht bekannt.

Bisher laufe alles hervorragend, teilt der Serengeti-Park mit. Bella und ihre Drillinge seien wohlauf und hungrig. „Wir freuen uns sehr über den Nachwuchs der seltenen weißen Löwen.’“

Es handelt sich um eine Variante der bekannten braunen Löwen. Weiße Löwen haben als genetische Besonderheit ein weißes bis cremefarbenes Fell und strahlend blaue Augen, nicht rot wie bei Albinos. Die weiße Fellfarbe wird über ein rezessives Gen vererbt. Da weiße Löwen für potenzielle Beutetiere leichter zu sehen sind, haben solche Tiere es in der Wildnis schwerer, zu überleben.

Nach einer Tragzeit von etwa vier Monaten bringt die Löwin – abseits vom Rudel und versteckt – ein bis vier blinde Junge zur Welt, die jeweils etwa 1,5 Kilogramm wiegen und knapp 50 Zenti–meter groß sind.

Nach dem Tiger ist der Löwe die zweitgrößte Katze und damit das größte Landraubtier Afrikas. Ein Löwenmännchen hat eine Kopf-Rumpf-Länge von bis zu 2,50 Metern, eine Schulterhöhe von etwa 1,20 Metern und ein durchschnit–liches Körpergewicht von 225 Kilogramm. Weibchen sind mit bis zu 1,75 Metern Kopf-Rumpflänge, einer Schulterhöhe von einem Meter und einem Körpergewicht von rund 150 Kilogramm deutlich zierlicher.

Löwen sind anpassungsfähig und kommen in einer Vielzahl von Habitaten vor. Der bevorzugte Lebensraum des Löwen ist die Savanne, doch kommt er auch in Trockenwäldern und Halbwüsten vor. Niemals findet man ihn in dichten, feuchten Wäldern oder wasserlosen Wüsten.

In den 70er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts wurden weiße Löwen in der Gegend des südafrikanischen Krüger Nationalparks, später mehrmals im Timbavati Game Reserve beobachtet. Timbavati ist ein privates Wildschutzgebiet ohne Zaunbegrenzungen an der Westgrenze des Krüger Nationalparks.

Der „Global White Lion Protection Trust“ (WLT) hat 2008 eine Wiedereinführung eines Rudels Weißer Löwen in Timbavati durchgeführt, um das weiße Gen in der Wildbahn zu erhalten.

Das Rudel, das ausschließlich aus weißen Löwen besteht, jagt erfolgreich und zieht seinen Wurf Jungtiere in der Wildbahn ohne menschliche Hilfe groß.

Im Serengeti-Park Hodenhagen leben mit den kleinen Drillingen nun neun weiße Löwen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

4000 Bewohner verlassen Londoner Wohntürme wegen Feuergefahr

4000 Bewohner verlassen Londoner Wohntürme wegen Feuergefahr

Geplanter Abschiebeflug nach Afghanistan verschoben

Geplanter Abschiebeflug nach Afghanistan verschoben

Beste Stimmung auf dem Campingplatz beim Hurricane

Beste Stimmung auf dem Campingplatz beim Hurricane

UN: Hunderte tote Zivilisten bei Sturm auf Mossuls Altstadt

UN: Hunderte tote Zivilisten bei Sturm auf Mossuls Altstadt

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall: Motorradfahrerin stirbt nach Kollision

Tödlicher Unfall: Motorradfahrerin stirbt nach Kollision

Bogenschützin und Hundestaffel begeistern

Bogenschützin und Hundestaffel begeistern

Neuer Bücherbus und zusätzliche Deutschkurse für den Heidekreis

Neuer Bücherbus und zusätzliche Deutschkurse für den Heidekreis

Kommentare