Kathrin Rösel lädt zu Podiumsdiskussion ein

Podiumsdiskussion zur Rückkehr des Wolfes

Schwarmstedt - Die CDU-Bundestagsabgeordnete Kathrin Rösel lädt für Montag, 12. Juni, zu einer Podiumsdiskussion mit dem Titel „Wie geht es weiter mit dem Wolf?“ ein. Im Ringhotel Bertram, Moorstraße 1 in Schwarmstedt, werden ab 19 Uhr die Folgen der Rückkehr des Wolfes vorgestellt und diskutiert.

Nach einem Grußwort von Kathrin Rösel und einem Impulsvortrag des Landtagsabgeordneten Ernst-Ingolf Angermann (Celle/CDU), wird der Schwarmstedter CDU-Samtgemeindeverbandsvorsitzende Henrik Rump als Moderator die Diskussion leiten. Neben Angermann werden der Vorsitzende des Landvolks Lüneburger Heide, Jochen Oestmann, und der Berufsschäfer Stefan Rose Fragen aus dem Publikum beantworten und die Standpunkte der Politik sowie der betroffenen Landwirte und Weidetierhalter erläutern.

„Die Rückkehr des Wolfes ist insbesondere für Weidetierhalter problematisch, aber auch Wanderer oder Jogger fühlen sich auf Waldstrecken unsicher. Ist ein Miteinander von Mensch und Wolf möglich? Welche Rahmenbedingungen müssen dafür geschaffen werden?“, schreibt die CDU in ihrer Mitteilung. Alle Bürger sind eingeladen, mitzudiskutieren.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Dritte Festnahme nach Anschlag in Barcelona

Dritte Festnahme nach Anschlag in Barcelona

Assistenzsysteme im Auto nachrüsten: Was ist sinnvoll?

Assistenzsysteme im Auto nachrüsten: Was ist sinnvoll?

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Meistgelesene Artikel

NDR gibt Stadtwette für Walsrode bekannt

NDR gibt Stadtwette für Walsrode bekannt

Polizei zieht fahrunfähigen Senior aus dem Verkehr

Polizei zieht fahrunfähigen Senior aus dem Verkehr

Mehrfacher Zwergfalken-Nachwuchs im Weltvogelpark

Mehrfacher Zwergfalken-Nachwuchs im Weltvogelpark

Unwetter: Nur kurz, aber gewaltig

Unwetter: Nur kurz, aber gewaltig

Kommentare