7. Survival-Run im Serengeti-Park Hodenhagen

Nass, dreckig und anstrengend

+
Diverse Hindernisse warten auf die Teilnehmer.

Hodenhagen - Über 2700 Läufer, Teenager und Kinder fiebern der 7. Survival-Run im Serengeti-Park Hodenhagen entgegen. Der Hindernis-Lauf wird wieder „nass, dreckig und tierisch anstrengend“ werden, so eine Pressemitteilung.

Unter dem Motto „Lass dich nicht fressen!“ können sich die Teilnehmer den Herausforderungen im und um den Serengeti-Park stellen. Wie in den Jahren zuvor gibt es die Wahl zwischen einer 8-Kilometer- oder einer 16-Kilometer-Strecke, die mit rund 25 künstlichen und natürlichen Hindernissen gespickt sind. Die Läufer müssen unterschiedlichste motorische Fähigkeiten unter Beweis stellen. Rennen, kriechen, krabbeln, springen, klettern und sogar schwimmen.

Seit 2010 findet das Laufevent Mitte September statt. Eine Besonderheit sind der Survival-Kids- und der Survival-Teens-Run.

Der Survival-Run wird gern von Hindernislauf-Einsteigern genutzt, da die Hindernisse auf der Strecke zwar anspruchsvoll und herausfordernd, in der Regel aber nicht überfordernd sind und somit auch von durchschnittlich trainierten Personen erfolgreich und gefahrlos gemeistert werden können.

Und auch die Zuschauer kommen beim Survival-Run auf ihre Kosten. Per Shuttle-Bus können Besucher, Freunde und Fans zahlreiche Hindernisse und Zuschauerpunkte entlang der Strecke besuchen. „Mittendrin statt nur dabei“ ist die Devise.

Ermäßigte Tickets bis morgen

Wer teilnehmen möchte, kann sich bis morgen, 30. Juni, ermäßigte Starter-Tickets sichern. Kurzentschlossene können sich bis zum 1. September anmelden.

Weitere Informationen und das Anmeldeformular sind unter www.survival-run.de zu finden.

Der Survival-Run wird von der Customized Concepts GmbH veranstaltet.

Mehr zum Thema:

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Meistgelesene Artikel

2.000 Liter Diesel an der A7 „erbettelt“

2.000 Liter Diesel an der A7 „erbettelt“

Drei Wochen Fahrrad statt mit dem Auto

Drei Wochen Fahrrad statt mit dem Auto

Handrasenmäher gestohlen

Handrasenmäher gestohlen

Band lässt Burghof erzittern

Band lässt Burghof erzittern

Kommentare