Flohmarkt in Ahlden lockt erneut zahlreiche Besucher aus nah und fern an

Die Nachfrage wächst von Jahr zu Jahr

Im Scheunenviertel herrschte fröhliches Treiben. - Foto: Bätje

Ahlden - Ahlden im Flohmarktfieber. Die Nachfrage nach Standplätzen wächst von Jahr zu Jahr. Doch die Veranstalter des Scheunen- Flohmarktes wollen nicht, dass die Veranstaltung aus dem Rahmen läuft. „Noch ist alles überschaubar“, hieß es. 124 Stände entlang der Wege zwischen oder auch in den Scheunen waren diesmal vergeben worden. „In dieser Größenordnung wollen wir es belassen.“

Aus Hülsen, Westen, bis hin nach Eschede bei Celle oder aus der Wedemark, besonders aber aus Ahlden selber kamen die Trödler, und wenn man den Nummerschildern der Autos Glauben schenken will, dann hatten auch viele der Besucher weite Anreisewege in Kauf genommen.

Dafür, dass niemand hungern musste, sorgten die Männer und Frauen der Freiwilligen Feuerwehr sowie weiterer Vereine und Verbände. Der Erlös soll vor allem deren Jugendarbeit zugute kommen. Sogar mobile Bollerwagen mit Kaffee an Bord waren unterwegs.

Mit dem Umsatz bei schönstem Sommerwetter waren fast alle zufrieden. Ein Klönschnack mit Freunden oder ein Wiedersehen mit alten Bekannten war allerdings ebenso wichtig. Einziger Nachteil: Wer nach 10 Uhr kam, musste einen langen Marsch in Kauf nehmen, denn Straßen und Plätze um das Flohmarktgelände waren restlos zugeparkt. Bis zum Parkplatz am Sportplatz und bis zum Ortsschild Richtung Eilte reichte die Reihe der abgestellten Fahrzeuge. - bä

Mehr zum Thema:

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Meistgelesene Artikel

2.000 Liter Diesel an der A7 „erbettelt“

2.000 Liter Diesel an der A7 „erbettelt“

Drei Wochen Fahrrad statt mit dem Auto

Drei Wochen Fahrrad statt mit dem Auto

Schlägerei zwischen 29-Jährigem und Ex-Schwiegervater

Schlägerei zwischen 29-Jährigem und Ex-Schwiegervater

Walsroder Kiro Feldmann fährt zur WM

Walsroder Kiro Feldmann fährt zur WM

Kommentare