Johanniter begleiten Feuerwehr-Übung

Evakuierte und Verletzte versorgt

+
Die Johanniter bei der Versorgung der „Verletzten“.

Schwarmstedt - In der Sporthalle der Kooperativen Gesamtschule Schwarmstedt kam es zu einem Brand mit großer Rauchentwicklung und 20 Verletzten. Zum Glück handelte es sich um eine Übung. Unter dem Einsatzstichwort „Massenanfall von Verletzten“ waren Vertreter des Ortsverbands Aller-Leine der Johanniter-Unfall-Hilfe alarmiert worden und machten sich wie die Feuerwehren aus dem Heidekreis, aus den Landkreisen Nienburg und Hannover Region auf den Weg zur Schule.

Unter der Leitung des Zugführers Michael Grunwald sondierten die Helfer der Johanniter zunächst die Lage und errichteten eine „Patientenablage“ zur Registrierung der zahlreichen Verletzten und Evakuierten. Hierzu wurde ein luftgestütztes Zelt in einer Größe von 45 Quadratmetern aufgestellt. Mit zwei Intensiv- und zehn Versorgungsmöglichkeiten für liegend Verletzte schuf die Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) in kürzester Zeit eine kleine Rettungsstation.

Vor Ort waren zwei Rettungs-, ein Notfallkranken-, ein Mannschaftstransport- und ein Gerätewagen sowie zwei Motorräder.

Erstmalig wurde der Rettungsdienst der Johanniter Schwarmstedt in die Übung integriert. Die diensthabenden Rettungssanitäterinnen Melissa Rode und Finja Düwel waren als erste am Einsatzort und wurden zunächst zur Lageerkundung und Festlegung der Anzahl an Rettungsfahrzeugen sowie zur Zu- und Abfahrt in das Schadensszenario integriert.

Ziel war die Lagemeldung und erste Sichtung der Patienten durch den Rettungsdienst und die Übergabe an die Schnell-Einsatz-Gruppe, die zum Schadensbild das passende Material, zum Beispiel Beatmungsmöglichkeiten, Patientenversorgungssets und Schienungsmaterialien auf dem Gerätewagen mitführen kann.

Vor Ort waren auch der organisatorische Leiter des Rettungsdienstes aus dem Heidekreis sowie ein Leitender Notarzt aus dem Leitstellenverbund.

Die Einsatzkräfte wurden vor Ort durch den Notfallseelsorger Sven Quittkat unterstützt, der sie intensiv im Umgang und in der Kommunikation mit psychisch belasteten Patienten unterwies.

Mehr zum Thema:

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Warschau will neuen Glanz für Praga

Warschau will neuen Glanz für Praga

Meistgelesene Artikel

16-Jährige auf Fußgängerüberweg angefahren und schwer verletzt

16-Jährige auf Fußgängerüberweg angefahren und schwer verletzt

Nach Einbruch im Heidekreis: Neue Aufgaben bei Politik-Abitur

Nach Einbruch im Heidekreis: Neue Aufgaben bei Politik-Abitur

Schlagringe und Marihuana

Schlagringe und Marihuana

388 Fahrzeuge überprüft

388 Fahrzeuge überprüft

Kommentare