Grunderneuerung der A 7

Berkhof – Der Baubeginn der Grunderneuerung der A7 auf der Richtungsfahrbahn Hannover, zwischen der Anschlussstelle Berkhof und dem Autobahndreieck Hannover-Nord, hat sich aufgrund von Verzögerungen im Vergabeverfahren um knapp zwei Monate verschoben. Ab morgen, 23. Mai, geht es los.

Bis Ende des Jahres wird die Betonfahrbahn in Richtung Hannover auf kompletter Breite und einer Länge von circa sechs Kilometern grunderneuert. Das teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden mit.

Im ersten Schritt erfolgen jeweils in der Nacht vorbereitende Maßnahmen für die Verkehrsführung, um im Anschluss Mittelstreifenüberfahrten sowie provisorische Überfahrten im Bereich des Autobahndreiecks Hannover-Nord herzustellen. Zudem finden Markierungsarbeiten auf beiden Richtungsfahrbahnen sowie im Bereich der Anschlussstelle Mellendorf statt. Während der Durchführung ist auf die geänderte Verkehrsführung zu achten. In Richtung Hannover muss die Fahrstreifenanzahl ab Samstag, 25. Mai, im Bereich der Anschlussstelle Mellendorf von drei auf zwei reduziert werden. In Richtung Hamburg bleibt die zur Verfügung stehende Fahrstreifenanzahl während der vorbereitenden Maßnahmen unverändert.

Diese Verkehrsführung bleibt voraussichtlich für zwei Wochen bestehen, bevor die nächste Anpassung erforderlich wird. Sämtliche vorbereitenden Maßnahmen werden wohl Ende Juni abgeschlossen sein, sodass der Verkehr Ende Juni auf die Richtungsfahrbahn Hamburg übergeleitet werden kann und die eigentlichen Arbeiten beginnen können. Die Arbeiten zur Grunderneuerung werden vermutlich bis Jahresende soweit abgeschlossen sein, dass der Verkehr wieder auf den jeweiligen Richtungsfahrbahnen geführt werden kann. Anfang 2020 laufen noch bis Februar Arbeiten in den Seiten- und Mittelstreifenbereichen.

Die nachfolgenden Bauphasen werden in der Presse rechtzeitig angekündigt. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich. Die Baukosten belaufen sich auf rund 21 Millionen Euro.

Weitere Informationen unter www.strassenbau.niedersachsen.de/aktuelles/presseinformationen/.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die Ostseeinseln von Fehmarn bis Usedom

Die Ostseeinseln von Fehmarn bis Usedom

Einheiten der Polizei messen sich in Bremen

Einheiten der Polizei messen sich in Bremen

Steinmeier wirbt für mehr Einmischung

Steinmeier wirbt für mehr Einmischung

Noch nie waren weltweit so viele Menschen auf der Flucht

Noch nie waren weltweit so viele Menschen auf der Flucht

Meistgelesene Artikel

Nach Unfall mit drei Lastwagen auf der A27: Vollsperrung aufgehoben

Nach Unfall mit drei Lastwagen auf der A27: Vollsperrung aufgehoben

Trickdiebe erfolgreich

Trickdiebe erfolgreich

Ärger in der Disco: Zwei Gäste legen sich mit Türsteher und Besuchern an

Ärger in der Disco: Zwei Gäste legen sich mit Türsteher und Besuchern an

Colossos im Heide Park: Rund 5.300 Fahrgäste erleben täglich „Kampf der Giganten“

Colossos im Heide Park: Rund 5.300 Fahrgäste erleben täglich „Kampf der Giganten“

Kommentare