Dankeschön-Essen für Helfer

Ehrenamtliche renovieren Saal in Büchten

+
Blick in den Saal beim Dankeschön-Essen.

Büchten - „Das grenzt ja an ein Wunder, was hier so entstanden ist“, bemerkte Bürgermeister Udo Schoenberg mit Blick auf den großen renovierten Saal in Büchten. Doch mit einem Wunder hatte das wenig zu tun, eher mit 536 Stunden harter ehrenamtlicher Arbeit. Bis der letzte Glanz verliehen ist, werden noch einige Stunden hinzukommen. Doch der wesentliche Teil ist geschafft.

Es war Zeit für ein Dankeschön. Die Gemeindeverwaltung hatte zusammen mit dem Verein für Dorfgemeinschaft sowie den Eigentümern, der Familie Wolf, zu einem Essen eingeladen. „Der Saal erstrahlt in neuem Glanz“, lobte der Bürgermeister die geladenen Gäste. Der erste Vorsitzende des Vereins für die Dorfgmeinschaft, Rainer Weber, fügte ergänzend hinzu: Bei 20 Einsätzen, beteiligt waren immer zwischen 4 und 13 Arbeitswillige, seien über 600 Euro für Farbe und Lacke ausgegeben worden. Erhebliche Kosten seien für die Ausbesserung und Erneuerung der Elektrik entstanden. Bei kniffligen Sachen war das Team zudem auf das Know-how fachkundiger Kräfte angewiesen, in diesem Fall Handwerker aus Ahlden und Gilten, die, abgesehen von den Materialkosten, ebenfalls ehrenamtlich mitmachten. „Es ist toll, wie alle hier mitgezogen haben“, stellte Carsten Meyer fest. Er war der „Macher“ des gesamten Unternehmens. Er zog die Fäden, organisierte die Arbeitsabläufe und erntete den verdienten Applaus für seinen Einsatz.

Doch all dies hätte noch nicht zur Verwirklichung des Projektes gereicht. Die wurde erst möglich durch die Kooperation und Unterstützung der Familie Wolf. Mit den Eigentümern des Saals wurde ein guter Weg der Zusammenarbeit gefunden.

Was alle besonders freute, ist die Tatsache, dass der zeitliche Fahrplan eingehalten werden konnte, denn große Ereignisse stehen vor der Tür. Es muss zwar noch ordentlich geputzt und gewienert werden, ohne Vorhänge wirkt der Saal noch etwas kahl, doch bis zum 2. März wird er sich tipptopp präsentieren. Dann steigt in Büchten die Saalfete (bisher Oldie-Party), die schon in den vergangenen Jahren Besucher von nah und fern anlockte. Auch diesmal hoffen die Büchtener auf große Resonanz. Für die Premiere im neuen Saal haben sich die Gastgeber etwas Besonderes einfallen lassen. Es gibt Live-Musik. Zu Gast ist mit „Upset“ eine in der Gegend bekannte und beliebte Band. Sie wird von DJ Kajus begleitet.

Absoluter Höhepunkt in nächster Zukunft wird jedoch der Auftritt der Laienspielgruppe sein, die mit drei Einaktern wieder einmal das Zwerchfell ihrer Zuschauer strapazieren wird. In Büchten tut sich was. bä

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die Ostseeinseln von Fehmarn bis Usedom

Die Ostseeinseln von Fehmarn bis Usedom

Einheiten der Polizei messen sich in Bremen

Einheiten der Polizei messen sich in Bremen

Steinmeier wirbt für mehr Einmischung

Steinmeier wirbt für mehr Einmischung

Noch nie waren weltweit so viele Menschen auf der Flucht

Noch nie waren weltweit so viele Menschen auf der Flucht

Meistgelesene Artikel

Nach Unfall mit drei Lastwagen auf der A27: Vollsperrung aufgehoben

Nach Unfall mit drei Lastwagen auf der A27: Vollsperrung aufgehoben

Trickdiebe erfolgreich

Trickdiebe erfolgreich

Ärger in der Disco: Zwei Gäste legen sich mit Türsteher und Besuchern an

Ärger in der Disco: Zwei Gäste legen sich mit Türsteher und Besuchern an

Colossos im Heide Park: Rund 5.300 Fahrgäste erleben täglich „Kampf der Giganten“

Colossos im Heide Park: Rund 5.300 Fahrgäste erleben täglich „Kampf der Giganten“

Kommentare