„Akono“: Nachwuchs bei den Breitmaulnashörnern

Gerade mal zwei Wochen alt

Neugierig erkundet Nashornbaby „Akono“ bereits seine Umgebung im Stall. - Serengeti-Park Hodenhagen

Hodenhagen - Im Serengeti-Park Hodenhagen wurde am 7. September das Breitmaulnashorn „Akono“ geboren. Seine Mutter, die 18-jährige Breitmaulnashorn-Dame Claudia, umsorgt ihn seitdem liebevoll, heißt es in einer Pressemitteilung des Parks.

Claudia hat vor ihrem jüngsten Nachwuchs bereits vier Nashornbabys geboren und aufgezogen. „Akono“ war bei seiner Geburt ungefähr 45 Kilogramm schwer und hatte eine Schulterhöhe von rund 50 Zentimetern. Der Name „Akono“ kommt aus dem Afrikanischen und bedeutet „Ich bin an der Reihe“.

Der Nashornnachwuchs ist die 46. Geburt eines Breitmaulnashorns in Hodenhagen seit der Gründung 1974. Der Serengeti-Park kann nach eigenen Angaben weltweit die zweitbesten Zuchterfolge bei Breitmaulnashörnern vorweisen. Lediglich der Zoo in San Diego in Kalifornien verzeichnet höhere Geburtenraten.

Der Park freut sich über den Nachwuchs. „Wir sind stolz auf die Erfolge unserer Breitmaulnashorn-Zucht. Da die südlichen Breitmaulnashörner auf der Roten Liste der IUCN als ‚potenziell gefährdet‘ eingestuft sind, freuen wir uns besonders über die Geburt eines gesunden und kräftigen Jungtieres“, erklärt Mitinhaber und Geschäftsführer Dr. Fabrizio Sepe.

Der als zoologischer Garten anerkannte Serengeti-Park nimmt mit seinen südlichen Breitmaulnashörnern (Ceratotherium simum simum) am Europäischen Erhaltungszuchtprogramm EEP teil. Dieses koordiniert die Zucht in den Zoos zur Erhaltung bedrohter Tierarten und um die genetische Diversität zu erhalten.

Nach der Entbindung steht „Akonos“ Mutter Claudia nun eine weitere große Aufgabe bevor: Nashornbabys werden knapp ein Jahr von ihren Müttern gesäugt und nehmen dabei pro Tag gut 20 Liter Muttermilch zu sich.

Lesen Sie auch

Tierpark Ströhen: Almuth Ismer Ersatzmutter für Tigerbaby

Hundenachwuchs: Eine Dogge mit 17 Welpen

Neue Primatenart im Serengeti-Park

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Aufbau am Eichenring - Hurricane-Fotos vom Gelände

Aufbau am Eichenring - Hurricane-Fotos vom Gelände

Diese sechs Dinge gehören auf keinen Fall in die Spülmaschine

Diese sechs Dinge gehören auf keinen Fall in die Spülmaschine

So schmecken Beeren am besten

So schmecken Beeren am besten

Meistgelesene Artikel

Kritik an Radwegmarkierungen in Bierde

Kritik an Radwegmarkierungen in Bierde

Transporter drängt Polizeiwagen mit Lichthupe zur Seite

Transporter drängt Polizeiwagen mit Lichthupe zur Seite

65-jährige Radfahrerin stirbt bei Verkehrsunfall im Heidekreis

65-jährige Radfahrerin stirbt bei Verkehrsunfall im Heidekreis

Streit in Bar: 27-Jähriger beißt Mann die Fingerkuppe ab

Streit in Bar: 27-Jähriger beißt Mann die Fingerkuppe ab

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.