„Grüne Hausnummer“

Familien aus Essel und Soltau ausgezeichnet

+
Familie Berger wurde von Lothar Nolte (l.), Geschäftsführer Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachen), Dr. Christoph Schmidt-Eriksen (2.v.r.), Referatsleiter Niedersächsisches Umweltministerium, und Michael Krohn (4.v.r.) ausgezeichnet. 

Essel/Soltau/Hannover - Die Energieagentur Heidekreis hat im Jahr 2017 in Kooperation mit der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen 36 Eigentümer von Wohngebäuden mit einer „Grünen Hausnummer“ für besonders energieeffizientes Bauen und Sanieren ausgezeichnet.

Landesweit konnten 173 Auszeichnungen vergeben werden. Aus diesen wurden noch einmal sechs herausragende Beispiele ausgewählt und in Hannover geehrt. Zwei der Preise gingen nach Essel und Soltau. 

In der Kategorie „Sanierung“ erhielt Familie Berger aus Essel für die Sanierung ihres Fachwerkhauses aus dem Jahr 1896 mit weitgehend ökologischen Baustoffen den ersten Preis und 1 500 Euro Preisgeld. Mit dem Preis „Zukunftshaus“ für besonders nachhaltige Neubauten wurde Dr. Wolff-Martin Mundschenk aus Soltau ausgezeichnet. Er hat sein sehr effizientes Einfamilienhaus mit ökologischen Baustoffen und mit Blick auf altersgerechtes Wohnen errichtet, so die Pressemitteilung. Die Auszeichnung war mit einem Preisgeld von 750 Euro dotiert.

Michael Krohn, der als Vertreter der Kommunalen Heide-Dienstleistungs-GmbH (KHD)/Energieagentur Heidekreis an der Preisverleihung teilnahm, zeigte sich erfreut, dass gleich zwei Auszeichnungen in den Heidekreis vergeben wurden. Er merkte an, dass es mit Sicherheit noch weitere beispielhafte Wohngebäude im Heidekreis gibt und hofft, dass die Beispiele viele Nachahmer finden. Darum hat die Energieagentur Heidekreis für 2018 eine weitere Bewerbungsrunde für die „Grüne Hausnummer“ im Heidekreis eingeplant. Details werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

Niederländisches Königspaar in Luxemburg zu Gast

Niederländisches Königspaar in Luxemburg zu Gast

"Kein Zirkus" in Südtirol: Löw braucht Topniveau

"Kein Zirkus" in Südtirol: Löw braucht Topniveau

Das sind die beliebtesten Strände der ganzen Welt

Das sind die beliebtesten Strände der ganzen Welt

Meistgelesene Artikel

Streit wegen Stromrechnung: Mann sticht auf Vermieter ein

Streit wegen Stromrechnung: Mann sticht auf Vermieter ein

Frau überrascht Einbrecher in ihrem Schlafzimmer

Frau überrascht Einbrecher in ihrem Schlafzimmer

„Inklusion pur“ im Restaurant-Bistros „37“ in Walsrode

„Inklusion pur“ im Restaurant-Bistros „37“ in Walsrode

Projekt „Dorfregion“: Auch Privatleute können Fördergelder beantragen

Projekt „Dorfregion“: Auch Privatleute können Fördergelder beantragen

Kommentare