Gute Aussichten

Elefantenorakel Nelly prophezeit Sieg gegen Mexiko

+
Elefantendame Nelly schießt den Ball in das mexikanische Tor. Drei von fünf Torschüssen landen im Netz des Tores von Mexiko, als Nelly im Beisein vom Tierpfleger Peter Kockisch im Serengeti- Park die WM-Begegnung Deutschland gegen Mexiko orakelt.

Hodenhagen - Elefantendame Nelly hat einen Sieg im ersten Spiel der deutschen Mannschaft bei der Fußball-WM in Russland vorhergesagt. Das tierische Orakel traf am Donnerstag im Serengeti-Park in der Lüneburger Heide drei Mal das gegnerische Tor, zwei Schüsse gingen ins Aus.

Damit soll die Auswahl von Bundestrainer Jogi Löw am Sonntag in Moskau gegen Mexiko gewinnen. Nelly sei mit knapp zwei Tonnen das wohl gewichtigste Orakel des Landes sagte eine Sprecherin des Parks.

Nelly kickt bei ihren Vorhersagen vor jedem Spiel der deutschen Mannschaft auf zwei nebeneinander stehende Tore. Die Mannschaft, die das Tor kassiert, steht laut Dickhäuter-Prognose als Verlierer der Begegnung fest. Die acht Jahre alte Nelly war bereits bei der WM 2014 und Europameisterschaften im Einsatz und dabei recht zuverlässig.

„Sie tippte mit einer Trefferquote von über 90 Prozent bei der Damen-WM 2011, der Herren-EM 2012 und 2016, der Damen-EM 2013 und der Herren-WM 2014“, so die Sprecherin. „Der Einfluss des Pflegers auf das Ergebnis ist überschaubar“, betonte die Sprecherin. „Nelly kann mit beiden Vorderbeinen schießen.“

Auch andernorts sind Tiere als WM-Orakel im Einsatz, so in Chemnitz Tiger Wolodja und im saarländischen Neunkirchen Schneeleopard Sagar.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Schweden mühen sich zum Sieg - "Wir haben uns reingehängt"

Schweden mühen sich zum Sieg - "Wir haben uns reingehängt"

Tag des offenen Hofes in Lembruch

Tag des offenen Hofes in Lembruch

Lesefreude-Fest im Landpark Lauenbrück

Lesefreude-Fest im Landpark Lauenbrück

40-jähriges Bestehen der Seniorengruppe Westervesede

40-jähriges Bestehen der Seniorengruppe Westervesede

Meistgelesene Artikel

Kritik an Radwegmarkierungen in Bierde

Kritik an Radwegmarkierungen in Bierde

65-jährige Radfahrerin stirbt bei Verkehrsunfall im Heidekreis

65-jährige Radfahrerin stirbt bei Verkehrsunfall im Heidekreis

Zwei Tage eingeklemmt: Feuerwehr befreit Vermissten aus Auto

Zwei Tage eingeklemmt: Feuerwehr befreit Vermissten aus Auto

Anlieger müssen für Straßensanierung spürbar in die Taschen greifen

Anlieger müssen für Straßensanierung spürbar in die Taschen greifen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.