68-Jähriger verstorben

Nach Unfall mit dem Unkraut-Brenner: Mann erliegt seinen Verletzungen

Hannover/Hademstorf - Der 68-jährige Hademstorfer, der am Freitagnachmittag beim Abbrennen von Unkraut mit einem Gas-Kartuschen-Brenner selbst in Brand geraten war, ist am Samstag in Folge seiner schweren Brandverletzungen in der Medizinischen Hochschule Hannover verstorben.

Das berichtet die Polizei Heidekreis und warnt in diesem Zusammenhang nochmals davor, bei der vorherrschenden Trockenheit mit offenem Feuer zu hantieren. Auch wenn es jetzt ein wenig geregnet habe, die Böden und die Vegetation seien vollkommen ausgetrocknet und könnten schnell Feuer fangen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: Scheibenschießen in Oldenburg - Werder schlägt VfL 7:1

Fotostrecke: Scheibenschießen in Oldenburg - Werder schlägt VfL 7:1

Defekte Gasleitung: Explosion tötet Vater und Tochter

Defekte Gasleitung: Explosion tötet Vater und Tochter

Neuer Präsident Selenskyj löst ukrainisches Parlament auf

Neuer Präsident Selenskyj löst ukrainisches Parlament auf

Fotostrecke: Werder-Fans beim Saisonabschluss in Oldenburg

Fotostrecke: Werder-Fans beim Saisonabschluss in Oldenburg

Meistgelesene Artikel

Panzer stoßen zusammen

Panzer stoßen zusammen

Drogenermittler stellen Betäubungsmittel und Waffe sicher

Drogenermittler stellen Betäubungsmittel und Waffe sicher

Löwen-Angriff im Serengeti-Park: Tierpfleger aus Klinik entlassen

Löwen-Angriff im Serengeti-Park: Tierpfleger aus Klinik entlassen

Schwerer Unfall auf der A7 führt zu kilometerlangen Staus

Schwerer Unfall auf der A7 führt zu kilometerlangen Staus

Kommentare