Grundstücksgesellschaft baut Logistikimmobilie in Hodenhagen / 80 neue Arbeitsplätze

Attraktiver Wirtschaftsstandort

Spatenstich für die neue Logistikhalle nahe Hodenhagen (v.l.): Goran Jurcevic (Stute), Bürgermeister Karl Gerd Tamke, Dennis Lammers (bauwo), Samtgemeindebürgermeister Carsten Niemann und Jens Bothe (bauwo). Foto: Müller

Hodenhagen – Schon wieder tut sich etwas im „Gewerbegebiet Hodenhagen Nord“. Die Firma bauwo hat mit den Arbeiten am neuen Logistikzentrum für Stute Logistics begonnen. Die ersten Stahlbetonstützen wurden bei strömenden Regen am Donnerstagmittag aufgestellt.

Samtgemeindebürgermeister Carsten Niemann war zufrieden mit dem Bauverlauf. „Wir sichern mit diesem Projekt neue Arbeitsplätze in unserer Region und machen Hodenhagen als Wirtschaftsstandort noch attraktiver.“ Bürgermeister Karl-Gerd Tamke lobte das Zusammenspiel zwischen Bauunternehmer, Gemeinde und Landkreis.

Im „Gewerbegebiet Hodenhagen Nord“, direkt an der L 191, entsteht das neue Logistikzentrum für eine Tochter der Kühne + Nagel Gruppe. Das rund 81 300 Quadratmeter große Grundstück bietet Platz für eine circa 34 750 Quadratmeter große Logistikhalle, die zur Lagerung sowie An- und Auslieferung von Ersatzteilen an Serviceniederlassungen und Endkunden genutzt werden soll. Dank der zentralen Lage am Walsroder Dreieck zwischen Hannover, Bremen und Hamburg gilt der Standort als ideal.

Bereits auf einem gegenüberliegenden Grundstück hatte die bauwo im Jahr 2016 ein Verteilzentrum für BMW mit einer Größe von circa 21 400 Quadratmetern realisiert. Zurzeit gibt es, wie vor Ort zu erfahren war, Verhandlungen für die Ansiedlung eines dritten Logistik-Unternehmens, das ebenfalls von der bauwo realisiert werden soll.

Im zweiten Quartal 2020 soll die Halle fertig sein und an Stute Logistics übergeben werden. bauwo-Geschäftsführer Bernd Rathenow kündigte das Richtfest für den kommenden März an. Er sagte, dass die zügige Umsetzung des Projektes nicht zuletzt der Samtgemeinde Ahlden und dem Landkreis Heidekreis zu verdanken sei. Die zuständige Behörde habe wieder einmal bewiesen, dass es möglich sei, ein Bauvorhaben dieser Größe in nur wenigen Wochen Bearbeitungszeit zu genehmigen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Weihnachtszeit in der Filmkulisse New York

Weihnachtszeit in der Filmkulisse New York

Weihnachtskonzert des Domgymnasiums Verden

Weihnachtskonzert des Domgymnasiums Verden

Tanz macht Schule in der Stadthalle Verden

Tanz macht Schule in der Stadthalle Verden

Was Jugendliche über K.o.-Tropfen wissen sollten

Was Jugendliche über K.o.-Tropfen wissen sollten

Meistgelesene Artikel

„Goldene Olga“ geht zum neunten Mal in den Heidekreis

„Goldene Olga“ geht zum neunten Mal in den Heidekreis

Schild-Schrauber will nach seinem Werkzeug fragen und fährt betrunken zur Polizei

Schild-Schrauber will nach seinem Werkzeug fragen und fährt betrunken zur Polizei

Weihnachtsmarkt Walsrode mit viel Musik

Weihnachtsmarkt Walsrode mit viel Musik

Anziehungspunkt Heide

Anziehungspunkt Heide

Kommentare