Fahrer bleibt unverletzt

Tiertransporter kippt um - 34 Schweine getötet

Nordrebber - Ein Schweinetransporter, beladen mit 85 Tieren, verunglückte am Donnerstag, gegen 5.55 Uhr, auf der L191 in Nordrebber. Beim Abbiegen von der B214 in Richtung Stöckenrebber kippte der Anhänger nach rechts um und beschädigte einen Zaun sowie einen Baum. Der Fahrer blieb unverletzt.

34 Schweine starben durch den Unfall oder wurden von Veterinären von ihrem Leid erlöst. Die überlebenden Schweine kamen zum Stressabbau für eine Woche auf eine grüne Wiese. Die Fahrbahn in Richtung Stöckenrebber musste zwischen 6.15 und 9.45 Uhr einseitig und anschließend zur Bergung für 45 Minuten voll gesperrt werden.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Meistgelesene Artikel

„Schmackhaft und gut für den Magen“

„Schmackhaft und gut für den Magen“

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

„Oft liegen die schönsten Flecken direkt vor der Tür“

„Oft liegen die schönsten Flecken direkt vor der Tür“

Autofahrer stirbt nach Kollision mit Baum

Autofahrer stirbt nach Kollision mit Baum

Kommentare