Buntes Programm in Hodenhagen beim Entdeckertag der Region Hannover

Abwechslung am Allerdeich

Das Backteam mit Carsten Niemann: Rudi Schmitt aus Eickeloh, Karsten Möller aus Hodenhagen und Bäcker-Kollege Herbert Lange aus Nienburg (v.r.).

Hodenhagen – Kompliment an die Samtgemeinde Ahlden, die sich als guter Gastgeber des Großraum-Entdeckertages der Region Hannover präsentierte. Nicht nur Besucher von weiter weg kamen auf die historische Hofanlage „Am Brink“, sondern die Organisatoren zeigten auch vielen Einwohnern, wie schön es rund um Hodenhagen ist, wie gut es sein kann, wieder einmal über den Deich zu flanieren und Informationen über die Samtgemeinde zu sammeln.

Ideenreich war das Programm. Es gab Butterkuchen und saftiges Schwarzbrot aus dem Ofen im alten Backhaus. Bäckermeister Rudi Schmidt hatte um sich herum ein fachkundiges Team versammelt, das dem Ansturm der vielen Kunden kaum folgen konnte. Auch der frisch gepresste Apfelsaft oder die neuen Kartoffeln, die vielleicht sogar mit nach Hannover mitgenommen wurden, fanden viele Fans.

Für die Kinder war eine abwechslungsreiche Mitmachwelt geschaffen worden. Sie konnten toben, ob am „Fungee-Jumper“, in Heuballen oder auch bei Geschicklichkeitsspielen.

Rettungsorganisationen führten eine Übung auf der Aller durch, bei der eine Person aus dem Fluss geholt werden musste. „Hallo ich bin Jan“, erzählte ein Johanniter, der den vielen Kindern anschließend berichtete, was alles bei der Übung stattgefunden hat. Die zahlreichen Zuschauer auf dem Deich staunten über so viel Einsatzwillen mit technisch guten Geräten: „Wir sind hier doch gut versorgt“, meinte eine ältere Dame, die jeden Handgriff unten am Fluss verfolgte.

Musikalisch wurde ebenfalls einiges angeboten: Die Gruppe „Shadows“ war einfach nur gut. Und auch der Pinx-Chor der Schule Hodenhagen fand viele Zuhörer. Peter Pöllmann, wer kennt ihn in Hodenhagen nicht, las und spielte auf seiner Gitarre.

Auf der Aller wurde ein kleines Entenrennen veranstaltet. Dort, wo die Mühlenmeiße mit zurzeit wenig Wasser in die Aller mündet, wurden die kleinen Plastiktierchen ausgesetzt und später auch wieder eingefangen. Es gab Preise für die Kinder, die am Wettbewerb teilgenommen hatten.

Und zum Abschluss gab es noch einen ganz besonderen Gewinn, einen Rundflug über die Samtgemeinde, über den sich Heike Land aus Eickeloh freuen darf.

Es waren noch viele Aktionen mehr, die die Hodenhagener anboten. Sie sorgten für ein „volles Haus“ und für einen guten Sonntag.

Carsten Niemann, Bürgermeister der Samtgemeinde Ahlden: „Ich muss mich bei meinem Team für den Einsatz bedanken. Für die Samtgemeinde war das einfach Werbung pur.“  mü

Weitere Fotos auf

www.kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Offen wie selten: Tunesien wählt neuen Präsidenten

Offen wie selten: Tunesien wählt neuen Präsidenten

Klima-Aktivisten blockieren Haupteingang der IAA

Klima-Aktivisten blockieren Haupteingang der IAA

Kirchengemeinde Westen feiert Festgottesdienst

Kirchengemeinde Westen feiert Festgottesdienst

Lohberg-Jagd mit guter Beteiligung

Lohberg-Jagd mit guter Beteiligung

Meistgelesene Artikel

Kollision auf der L163 in Walsrode - Skoda-Fahrer alkoholisiert

Kollision auf der L163 in Walsrode - Skoda-Fahrer alkoholisiert

„Räderwerk“ kontrolliert 14 Betriebe

„Räderwerk“ kontrolliert 14 Betriebe

Unterwegs von Haustür zu Haustür

Unterwegs von Haustür zu Haustür

Nach Nashorn-Angriff im Serengeti-Park: Kusini soll umziehen

Nach Nashorn-Angriff im Serengeti-Park: Kusini soll umziehen

Kommentare