Stiftung Kirchspiel Dorfmark feiert ihr zehnjähriges Bestehen / Neujahrsempfang

Hilfe überall dort, wo Bedarf besteht

+
Der Stiftungsvorstand freut sich auf ein ereignisreiches Jahr.

Rethem - DORFMARK · Die Stiftung Kirchspiel Dorfmark ist zehn Jahre alt. Sie wurde 2004 errichtet, um ein lebendiges Gemeindeleben zu ermöglichen. Viele Menschen haben sich in dieser Zeit dafür entschieden, die Stiftung zu unterstützen. Dank ihrer Hilfe ist die 85 000-Euro-Erbschaft mittlerweile zu einem Stiftungskapital von 335 000 Euro angewachsen.

Mit den Erträgen unterstützt die Stiftung seit Jahren den Gemeindehaushalt, leistet einen Kostenbeitrag zur Stelle der Diakonin und der Jugendarbeit, finanziert die Kirchenchorleitung und den Gemeindebrief, der sechsmal jährlich kostenlos an alle Haushalte im Kirchspiel verteilt wird, und hilft überall dort, wo Bedarf besteht und die nötigen Mittel fehlen.

Zum Neujahrsempfang am Sonntag, 19. Januar, ist die ganze Gemeinde eingeladen. Beginn ist um 17 Uhr mit einem Gottesdienst in der St. Martinskirche unter Mitwirkung des Posaunenchores. Anschließend lädt die Stiftung zum gemütlichen Beisammensein ins Gemeindehaus ein. Dann startet auch die „Spar schweinaktion 2014“, die am 27. November mit einem Schlachtefest beendet wird.

Das Jahresprogramm ist auf der Homepage http://www.kirchengemeinde-dorfmark.de nachzulesen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

UN-Konferenz: Zehn Tage für den Klimaschutz

UN-Konferenz: Zehn Tage für den Klimaschutz

Wie schützt man sich vor Einbruch?

Wie schützt man sich vor Einbruch?

Wie werde ich Bademeister?

Wie werde ich Bademeister?

Wie groß muss das Budget zum Hauskauf sein?

Wie groß muss das Budget zum Hauskauf sein?

Meistgelesene Artikel

Ärger in der Disco: Zwei Gäste legen sich mit Türsteher und Besuchern an

Ärger in der Disco: Zwei Gäste legen sich mit Türsteher und Besuchern an

Colossos im Heide Park: Rund 5.300 Fahrgäste erleben täglich „Kampf der Giganten“

Colossos im Heide Park: Rund 5.300 Fahrgäste erleben täglich „Kampf der Giganten“

Andrang am alten Speicher

Andrang am alten Speicher

Schaden auf Schröers-Hof

Schaden auf Schröers-Hof

Kommentare