Kreiskinderfeuerwehrtag in Häuslingen mit Teilnehmern aus elf Wehren

Hochkonzentriert am Start

+
Hier sollte ein Weihnachtsbaum geschmückt werden.

Häuslingen - Mitten im Juni einen Weihnachtsbaum schmücken – das passt eigentlich gar nicht. Mit Arbeitshandschuhen wird daraus aber eines der Spiele, das die fast 120 Mädchen und Jungen im Rahmen des Kreiskinderfeuerwehrtages in Häuslingen zu absolvieren hatten.

Die Teams aus elf Wehren kamen vor allem aus dem Bereich Walsrode, Schwarmstedt und Rethem, aber auch aus Buchholz, Breloh und Hope sowie aus Völkersen im Landkreis Verden waren die Nachwuchs-Brandschützer angereist. Organisiert worden war der Tag von den Verantwortlichen der Kinderfeuerwehr Häuslingen.

Ihr Geschick bewiesen die Jungen und Mädchen im Alter zwischen sechs und zehn Jahren in Form eines Turniers bei insgesamt zehn Spielen. Hierzu gehörten Schwammwerfen und das Zielspritzen mit der Kübelspritze. Außerdem galt es für die Starter, ihr Geschick beim Schlüssel-Angeln zu beweisen. Höchste Konzentration war bei der Arbeit mit einem Murmeltablett und einem Schwimmwestenlauf gefragt. Schließlich mussten in einer Fühlkiste einige Gegenstände ertastet und benannt werden. Außerdem hatte das Jugendforum der Kreisjugendfeuerwehr ein Spiel organisiert.

Für die Teilnehmer und ihre Betreuer hatten die Häuslinger natürlich auch ein Mittagessen organisiert. Und natürlich sorgten die Veranstalter dafür, dass es nach den Spielen nicht langweilig wurde.

Die ersten Plätze belegten: 1. Jonas Sauerwein, Schwarmstedt, 2. Lukas Meyer, Breloh, 3. Torben Kirchhoff, Honerdingen, 4. Paul Adams, Hope, 5. Louis Balzer, Hademstorf, 6. Laurenz Gulbins, Buchholz, 7. Noah Welke, Bomlitz, 8. Lilly Schönitz, Hope, 9. Lennart Löwedey, Hope, und 10. Fabienne Reiß, Hope.

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Schlägerei vor Diskothek

Schlägerei vor Diskothek

Walsrode fehlt ein Marktplatz

Walsrode fehlt ein Marktplatz

Unfall auf der B209: Radfahrerin stirbt

Unfall auf der B209: Radfahrerin stirbt

Hunde beißen Jogger

Hunde beißen Jogger

Kommentare