Kreissparkasse Walsrode feiert ihr 175-jähriges Bestehen in der Stadthalle

Geschenk: eine Million Euro

+
In Feierlaune: Manfred Ostermann, der niedersächsische Sparkassenverbandspräsident Thomas Mang, Hermann Norden, KSK-Verwaltungsratsvorsitzender, Silke Lorenz, Moderatorin Antje Diller-Wolff, Vorstand Ernst-Otto Bahr und Vorstand Tim Nikelski (v.l.).

Walsrode - Die Kreisparkasse Walsrode hatte 175 Kunden, per Losentscheid ausgewählt, Ehrengäste aus Politik, Vereinen und Verbänden, den Verwaltungsrat und die Kreistagspolitiker eingeladen, um in der Stadthalle gemeinsam ihr 175-jährige Bestehen zu feiern.

Und eine Geburtstagsüberraschung gab es auch. Vorstandsvorsitzender Ernst-Otto Bahr verkündete die Einrichtung einer Unterstiftung für frühkindliche Bildung in Höhe von einer Million Euro in der Sparkassenstiftung.

Kinder der Kita Vorbrück präsentierten die Zahlen auf dem Rücken ihrer T-Shirts. Die Unterstiftung dient speziell der Förderung der Bildung im Alter bis sechs Jahre. Die Besonderheit ist, dass das Geld nicht aus der Verzinsung des Stiftungskapitals hervorgeht, sondern dass das Stiftungskapital selbst verbraucht werden kann. So werden in den nächsten Jahren Beträge bis zu 100 000 Euro jährlich zur Verfügung stehen. Ihm liege das Thema am Herzen, so Bahr: „Wir möchten unsere Region nachhaltig positiv beeinflussen. Die Investition legt den Grundstein für die Entwicklung unserer Kinder.“

„Wir konnten nicht alle Kunden und Freunde einladen, denn solch eine große Halle gibt es hier nicht“, sagte Bahr, „deshalb musste das Los entscheiden, auch bei den Mitarbeitern.“

In seiner Ansprache ließ Bahr die Geschichte von der Entwicklung der Kasse in Fallingbostel hin zur heutigen Kreissparkasse für den Altkreis Fallingbostel aufleben. Er empfahl den Gästen, die von Dr. Stefan Heinemann verfasste Chronik zu studieren. Ausgewählte Seiten waren in vergrößerter Form im Foyer ausgestellt.

Der niedersächsische Sparkassenverbandspräsident Thomas Mang stellte in seinem Grußwort die Kreissparkasse in Walsrode in den Kontext der Welt- und Finanzwirtschaft, um aufzuzeigen, wie sich das Geschäftsmodell in der Finanzkrise bewährt hat. Walsrode gehöre in Niedersachsen immer zu den Top fünf der Kassen.

Landrat Manfred Ostermann und der Vorsitzende des Verwaltungsrates, Hermann Norden, lobten die Geschäftspolitik und hoben das herausragende soziale und gesellschaftliche Engagement hervor. Nur durch Spenden der Sparkasse würden zahlreiche ehrenamtliche Aufgaben im Geschäftsgebiete erst möglich gemacht, so Norden.

Es war ein Abend bei dem die Reden auch dank der Moderation von Antje Diller-Wolff nicht störten, sondern erfrischend locker beim Publikum ankamen. Die Top-Stars des Programms waren aber die fünf Sänger von „Vocaldente“. Ihre musikalische Zeitreise begeisterte.

Mit einer kulinarischen Reise unter der Regie von Küchenchef Hartwig Mattfeld von der Luisenhöhe klang ein fantasievoller Abend aus. Und jeder Gast erhielt am Ende eine Chronik der KSK, damit er an der Geschichte seiner Sparkasse teilhaben kann. hf

Das könnte Sie auch interessieren

Feuerwehr-Übung in Heiligenfelde

Feuerwehr-Übung in Heiligenfelde

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Martfelder Weihnachtsmarkt

Martfelder Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt in Daverden

Weihnachtsmarkt in Daverden

Meistgelesene Artikel

Wunderschöner erster Advent

Wunderschöner erster Advent

Dreiste Diebe stehlen Weihnachtsmann aus Vorgarten

Dreiste Diebe stehlen Weihnachtsmann aus Vorgarten

Fahndungsaufruf: Polizei sucht Cedric Sagebiel

Fahndungsaufruf: Polizei sucht Cedric Sagebiel

51-Jähriger stirbt bei Glätte-Unfall bei Bispingen

51-Jähriger stirbt bei Glätte-Unfall bei Bispingen

Kommentare