Michael Lebid, Cornelia Baden und Michael Schirmer möchten in den Landtag

SPD mit drei Kandidaten

+
Michael Schirmer, Dieter Möhrmann, Cornelia Baden, Lars Klingbeil und Michael Lebid (von links). ·

Walsrode - Mit Michael Lebid für den Landtagswahlkreis Walsrode und Cornelia (Conni) Baden sowie Michael Schirmer für den Wahlkreis Soltau präsentierte die SPD gestern in Walsrode ihre Kandidaten für die Landtagswahl 2013.

Die Politiker wollen die Nachfolge von Dieter Möhrmann antreten, der nicht wieder kandidieren wird. Zeit für Dankes- und Abschiedsreden sei jedoch noch lange nicht, sagte der Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil im Pressegespräch.

Letztendlich wird die Kreiswahlversammlung, bei der auch ein neuer Vorstand gefunden werden soll, am 10. März entscheiden, wer antritt. Einen Monat lang werden sich die Kandidaten auf Ortsvereins-Veranstaltungen vorstellen. Dazu sind auch Bürger eingeladen. Am Ende soll jeweils eine Abstimmung stehen. Deren Ergebnisse werden nach der letzten Sitzung, am 29. Februar in Munster, bekannt gegeben. „Das Meinungsbild soll als Signal für den Parteitag gelten“, so Klingbeil.

Er sei glücklich, dass sich zwei kompetente Menschen für den Nordkreis gefunden hätten, die gesellschaftlich und politisch bereits viel gemacht hätten. „Das ist eine Luxussituation für die Partei.“ Ziel sei es, aus dem einen Mandat Möhrmanns zwei zu machen. Bisher, so Klingbeil, hätte Möhrmann einen Listenplatz weit oben gehabt. „Diesmal müssen wir die Wahlkreise direkt gewinnen.“ Das sei eine größere Herausforderung. „Es wird stark darauf ankommen, Potenzial über die traditionelle SPD-Wählerschaft hinaus zu aktivieren.“

Michael Lebid, seit 1998 Bomlitzer Bürgermeister, ist 55 Jahre alt, ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder. Der Diplom-Pädagoge hat bereits in einem Kinderheim und als hauptamtlicher Gewerkschaftssekretär gearbeitet. Zu seiner Motivation sagte er, dass es die Erkenntnis gebe, dass es gut sei, ein politisches Wahlamt zugunsten von anderen abzugeben. „Es verdichten sich Strukturen im Ort, die auf eine Person zugeschnitten sind.“ Er hätte Lust auf etwas Neues. Es liege auf der Hand, sich in der Landespolitik zu engagieren, denn in seinem Amt gebe es kaum etwas, das nichts damit zu tun habe.

Die 43-jährige Cornelia Baden arbeitet als Berufsschullehrerin in Verden. Sie hat einen 18-jährigen Sohn und lebt in Bispingen. Sie sei seit ihrer Jugend politisch interessiert und hat in verschiedenen Ausschüssen, im Gemeinderat und im Kreistag mitgewirkt. Sehr wichtig sei ihr die Bildungsarbeit, aber auch Inklusion, Lebenssicherung sowie die Gestaltung von Leben im ländlichen Raum seien Themen, bei denen sie sich engagieren wolle.

Michael Schirmer ist 49 Jahre alt, verheiratet, hat einen erwachsenen Sohn und wohnt in Schneverdingen. Er absolvierte Ausbildungen zum Einzelhandelskaufmann und zum Erzieher. Schirmer ist seit 25 Jahren im pädagogischen Bereich tätig, seit 2007 in einem Kinderheim im Landkreis Verden. Ehrenamtlich engagiert er sich stark in verschiedenen Bereichen. · sal

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Mit diesen Kartoffeltricks kochen Sie die Knolle noch leckerer

Mit diesen Kartoffeltricks kochen Sie die Knolle noch leckerer

BIB Syke 2020 - der Donnerstag auf der Berufsinformationsmesse

BIB Syke 2020 - der Donnerstag auf der Berufsinformationsmesse

Karneval gestartet - Gedenken an die Opfer von Hanau

Karneval gestartet - Gedenken an die Opfer von Hanau

Meistgelesene Artikel

Unkonventionell, nicht unrealistisch

Unkonventionell, nicht unrealistisch

Die Hosen müssen runter

Die Hosen müssen runter

Rekord-Raser der A7: Hamburger rast mit 233 Sachen über die Autobahn

Rekord-Raser der A7: Hamburger rast mit 233 Sachen über die Autobahn

Wer ist Millionär?

Wer ist Millionär?

Kommentare