VCI-Fachvereinigung Chemieparks trifft sich in Bomlitz / Deltaland und Dow im Verbund

Mitglieder profitieren vom Netzwerk

+
Die Teilnehmer des Arbeitstreffens in Bomlitz.

Bomlitz - Die Marketing-Verantwortlichen der deutschen Chemiestandorte kommen zweimal im Jahr an einem der bundesweit rund 60 Industrieparks zu einem Arbeitstreffen zusammen. Auf Einladung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Deltaland, die Dow im Netzwerk der deutschen Chemieparks vertritt, war die „Projektgruppe Standortmarketing der Fachvereinigung Chemieparks“ im Verband der Chemischen Industrie (VCI) zwei Tage lang zu Gast in Bomlitz.

Dr. Neldes Hovestad, Standortleiter von Dow Bomlitz, begrüßte die 20 Vertreter von Chemieunternehmen und Infrastrukturgesellschaften in der Villa Wolff. „Ich freue mich, dass der Industriepark Walsrode (IPW) über Deltaland stellvertretend für die deutschen Dow-Standorte in dieser Arbeitsgemeinschaft vertreten ist. Von diesem Netzwerk profitieren alle Mitglieder, sei es durch gemeinsame Messeaktivitäten oder durch den Austausch von Best-Practice-Ansätzen in der Standortentwicklung.“

Gast war auch Dr. Marcus Schmidt, Branchendirektor Chemicals & Healthcare bei Germany Trade and Invest (GTAI), der Wirtschaftsförderungseinrichtung des Bundes aus Berlin. „Die sechs norddeutschen Chemieparks und damit auch der IPW spielen eine wichtige Rolle im Konzert der deutschen Chemiestandorte.“

Den Abschluss des zweitägigen Treffens bildeten eine Führung durch die Ausstellung „200 Jahre Industriestandort Bomlitz“ und eine Tour durch den IPW.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

„Schmackhaft und gut für den Magen“

„Schmackhaft und gut für den Magen“

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Lischke: „Wir müssen einfach in anderen Formaten denken“

Lischke: „Wir müssen einfach in anderen Formaten denken“

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Kommentare