Niedersächsische Dow-Standorte laden ein

800 Schüler fahren zur Ideenexpo

+
Minister Olaf Lies hat vorab einige Anwendungsbeispiele von Methylcellulose kennengelernt.

Bomlitz - Innovation und Interaktion – darum geht es bei der fünften Auflage der in Hannover ausgerichteten Messe „Ideenexpo“, die ihre Tore vom 4. bis 12. Juli öffnet. Rund 350000 Besucher werden ab morgen auf der Messe in der Landeshauptstadt erwartet. Über 500 Experimente aus den Bereichen Chemie, Technik und Mobilität werden vorgestellt. Ziel ist es, junge Leute für naturwissenschaftliche und technische Fächer zu begeistern. Der Eintritt ist kostenlos.

Die niedersächsischen Dow-Standorte Bomlitz und Stade sind als Aussteller mit Experimenten rund um den Stoff Methylcellulose vertreten. Sie haben im Vorfeld 16 Busse organisiert, die 800 Schüler aus der Region nach Hannover fahren werden.

Der niedersächsische Wirtschaftsminister Olaf Lies konnte bereits vorab einige Anwendungsbeispiele von Methylcellulose kennenlernen. Diese wird zumeist im Bauwesen, aber auch vielfach in der Pharma- und Nahrungsmittelindustrie eingesetzt.

„Die Messe will Jugendliche auf Augenhöhe für Naturwissenschaft und Technik begeistern“, sagt Dieter Schnepel, Dow-Werksleiter aus Stade. „Wir sind stolz darauf, den vielen jungen Menschen auf der Ideenexpo unsere vielseitigen Versuche zu zeigen, um sie bei ihrer späteren Berufswahl zu unterstützen“, ergänzt Dr. Neldes Hovestad, Leiter des Standorts Bomlitz.

Beide Dow-Standorte gehören seit den Anfängen zu den Hauptsponsoren der Messe. Das Rahmenprogramm wird durch Auftritte von Bands und Künstlern ergänzt, darunter Bosse und Clueso.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Meistgelesene Artikel

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Lischke: „Wir müssen einfach in anderen Formaten denken“

Lischke: „Wir müssen einfach in anderen Formaten denken“

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Autofahrer stirbt nach Kollision mit Baum

Autofahrer stirbt nach Kollision mit Baum

Kommentare