Bomlitz blickt zurück auf 200 Jahre Industriegeschichte / Aktionen und Broschüre

Am Anfang stand die Pulvermühle

Claudius Bergmann (CaseTech), Franz-Peter Rott (Wipak), Historiker Thorsten Neubert-Preine, Dr. Neldes Hovestad (Dow) und der Bomlitzer Bürgermeister Michael Lebid (v.l.).
+
Claudius Bergmann (CaseTech), Franz-Peter Rott (Wipak), Historiker Thorsten Neubert-Preine, Dr. Neldes Hovestad (Dow) und der Bomlitzer Bürgermeister Michael Lebid (v.l.).

Bomlitz - Bomlitz ist mit dem Industriepark und der Dow an der Spitze einer der bedeutendsten Standorte der chemischen Industrie in Niedersachsen. Knapp 2000 Menschen arbeiten in den dort angesiedelten Unternehmen. Dow Wolff Cellulosics und der Industriepark wollen in diesem Jahr die gut 200-jährige Geschichte der industriellen Entwicklung mit Hilfe des Historikers Torsten Neubert-Preine aufarbeiten und mit Aktionen bekannt machen. Gemeinsam mit Leitern großer Industriepark-Betriebe sowie seinem Planungsteam stellte Dow-Standortleiter Dr. Neldes Hovestad die grobe Planung vor.

Hovestad nannte die Programmpunkte, die bereits fest eingeplant sind. Mit Hilfe von Neubert-Preine sollen eine Broschüre sowie eine Ausstellung über die Entwicklung des Industriestandortes Bomlitz gestaltet werden. Am 25. und 26. September wird sich der Standort an einem Tag der Öffentlichkeit präsentieren. Am zweiten Tag soll sich der Industriepark mit seinen Partnern für die Mitarbeiter und ihre Angehörigen öffnen.

Neubert-Preine führte die Teilnehmer der Auftaktveranstaltung zu einigen Plätzen der ersten Stunde – dorthin, wo die erste Pulvermühle und die Unterkünfte für die Pulvermüller errichtet worden waren. Leider seien das Gebäude und dessen Fundamente völlig geschleift worden. Ein sichtbares Zeichen aus den Anfängen sei das ehemalige Gutshaus im Bomlitztal. Davor habe an der Stelle ein Fachwerkhaus als Herberge für die ersten Pulvermüller gestanden

Gleich nebenan ist der Gedenkstein platziert, der mit den Konterfeis von August (1815-1857), Wilhelm (1857-1886), Oskar (1886- 1915) und Fritz Wolff (1895-1915) an die mit dem Standort und dessen Entwicklung verbundene Walsroder Familiendynastie Wolff erinnert.

1815 wurde an der Staustufe der Bomlitz die Pulvermühle Leschen, Urlaub und Wolff errichtet. Dr. Georg Leschen, Ideengeber und erster technische Leiter, konnte die Finanzierung damals nicht alleine stemmen und holte die Partner Ludolph Urlaub und den Walsroder Kaufmann August Wolff dazu. Leschen und Urlaub wurden aber bald von Wolff ausgebootet. Das Unternehmen wuchs und ging 1857 mit zehn Pulvermühlen an Wilhelm Wolff über.

Nebenbei entstand einer der größten Gutsbetriebe der Region, der Forsten und Ackerland bewirtschaftete.

Die Entwicklung eines rauchlosen Militärpulvers und der so genannten Schießwolle bestimmten lange Zeit den Erfolg des Industriestandortes. Fast ein Jahrhundert lang firmierte das Unternehmen als Wolff & Co.

Die Wolff Walsrode AG war zuletzt eine Holding im Bayer-Konzern, umgewandelt in einen Industriepark mit selbstständigen Unternehmen, die in der chemischen und in der Verpackungs-Industrie sowie im Bereich produktionsbezogener Dienstleistungen (Probis) zuhause sind. Von den selbstständigen Unternehmungen im Industriepark gehört nur noch die Epurex als Spezialfolienhersteller zum Bayer-Konzern.

Ein wesentlicher Teil gehört heute als Dow Wolff Cellulosics zur Dow Chemical Company. Ein Folienbereich ging an die Wihuri Packing Group aus Finnland.

Zur Erinnerung an 200 Jahre Industriegeschichte in Bomlitz enthüllten Standortleiter Dr. Hovestad und der Bomlitzer Bürgermeister Michael Lebid ein sichtbares Emblem am Balkon der alten Verwaltung, das den alten „Wolff-Kopf“ vom früheren Viskose-Turm zeigt. Neben dem Treppenaufgang erinnert eine Infotafel an die Historie.

hf

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Meistgelesene Artikel

Zwangspause des Herbstmarktes vorbei

Zwangspause des Herbstmarktes vorbei

Zwangspause des Herbstmarktes vorbei
Landwirte schlagen Alarm: Dieselpreise werden zu echter Belastung

Landwirte schlagen Alarm: Dieselpreise werden zu echter Belastung

Landwirte schlagen Alarm: Dieselpreise werden zu echter Belastung
Vorbereitung für den Klinik-Bau ist im Plan

Vorbereitung für den Klinik-Bau ist im Plan

Vorbereitung für den Klinik-Bau ist im Plan
Rethems Bürgermeister Cort-Brün Voige nimmt nach 15 Jahren Abschied

Rethems Bürgermeister Cort-Brün Voige nimmt nach 15 Jahren Abschied

Rethems Bürgermeister Cort-Brün Voige nimmt nach 15 Jahren Abschied

Kommentare