Erste Plantagen werden geöffnet / Heidelberen selber pflücken ist ein echter Spaß für Kinder

Blaubeer-Träume erwünscht

Christina Badenhop mit den ersten Blaubeeren.

Rethem - GRETHEM/LANDKREIS (hf) Blaubeer-Träume sind wieder erlaubt, denn in den Plantagen im Heidekreis reifen die ersten Heidelbeeren, wie sie der Heidjer auch nennt, heran. In den „Blaubeer-Gärten“ von „Heermanns Blaubeerland“ werden seit wenigen Tagen die ersten tiefblauen Beeren geerntet. Christina und Albrecht Badenhop, Betreiber des Grethemer Traditionsbetriebes, sind zuversichtlich, dass es eine sehr gute Ernte geben wird.

Sie haben sich mit fünf weiteren Unternehmen aus der Region zu der Erzeuger- und Vermarktungsgemeinschaft „Blaubeer-Garten GmbH“ zusammengeschlossen. Von den 8000 bis 9000 Tonnen erwarteten Blaubeeren in ganz Deutschland vermarktet diese Gemeinschaft rund zehn Prozent der Ernte.

Blaubeeren, auch Heidelbeeren oder Bickbeeren genannt, haben von Mitte Juni bis in den September hinein Saison. Und in den vergangenen Jahren steigerte sich Verkauf und Anbau stetig.

Christina und Albrecht Badenhop sind sich über ihre blauen Schätze einig: „Die Blaubeere macht nicht nur optisch eine gute Figur. Mit ihrem hellen, festen Fruchtfleisch schmeckt sie sehr aromatisch und ist vielseitig genießbar. Mit ihrer feinen säuerlichen Note ist sie frisch gepflückt der ideale Snack!“ Damit ist die Landwirtin bei einem weiteren Lieblingsthema, der Kinderernährung: Die Blaubeeren seien sehr gesund. Es sei außerdem ein Riesenspaß für die Kleinen, wenn sie ihre eigenen Blaubeeren pflücken dürften. Die Erfahrung mit den eigenen beiden Kindern Hannes und Hanna zeige dies täglich.

In gut einer Woche werden die ersten Plantagen von „Heermanns Blaubeerland“ zum Selbstpflücken geöffnet, kündigte Christina Badenhop an. Das die Ernte besser als im vergangenen Jahr ausfallen wird, da ist sich Albrecht Badenhop sicher. Wenn das Wetter die ganze Erntezeit gut mitspiele, so der Grethemer, werde es in diesem Jahr so viele Heidelbeeren geben, dass man sich Vorräte anlegen könne. Besonders stolz sind die Badenhops darauf, dass sie der einzige Bio-Betrieb in der Erzeugergemeinschaft „Blaubeer-Garten“ sind. Dieser Schritt hin zu einem Lieferanten von Bio-Blaubeeren, sei nur konsequent gewesen, erklärt Christina Badenhop. Die Kulturheidelbeere wachse ohnehin nur gut auf entsprechenden Wald- und Heideböden und im naturnahen Anbau. Strenge gesetzliche Auflagen und zusätzliche Auflagen der Bio-Anbauverbände wie auch der großen Marktketten führen dazu, dass der zertifizierte Obstbaubetrieb ein bis zwei Mal pro Woche kontrolliert wird. Die Kontrollergebnisse gehen auch an die Lebensmittelketten, an die die Blaubeer-Garten GmbH liefert.

Außerdem ist die Blaubeere ein Tipp für ernährungsbewusste Menschen. Sie hat wenig Kalorien, ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen und ein vorzüglicher „Radikalen-Fänger“. Das Wunder der Beere liegt in ihrem blauen Farbstoff, dem Anthocyanin. Über 100 seriöse Studien von Wissenschaftlern in der ganzen Welt belegen eine anti-oxidantische Wirkung auf zellschädigende Umwelteinflüsse. Frische Blaubeeren haben die höchste antioxidantische Kraft aller Früchte und sind demnach unschlagbar im Kampf gegen Umweltgifte, UV-Strahlen und Stress. Man schreibt der Frucht auf zahlreichen Gebieten einen gesundheitlichen Nutzen zu, so bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Harmwegsinfektionen, Sehschwäche und anderen Krankheiten. Wer nicht selber pflücken will, der kann sich im Hofshop auf „Herrmanns Blaubeerland“ in Grethem, Hauptstr. 35, bedienen. Ab wann man auf welcher Plantage selbst pflücken kann, erfährt man unter Telefon 05164/8323.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

„Bauernball“ im Gasthaus Hartje in Varrel

„Bauernball“ im Gasthaus Hartje in Varrel

Wie werde ich Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte/r?

Wie werde ich Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte/r?

Welche Art der Solarthermieanlage ist richtig?

Welche Art der Solarthermieanlage ist richtig?

Bäume auf Privatgrundstücken sind oft geschützt

Bäume auf Privatgrundstücken sind oft geschützt

Meistgelesene Artikel

Lebenshilfe in Walsrode und Soltau ausgezeichnet

Lebenshilfe in Walsrode und Soltau ausgezeichnet

Navi und Radio ausgebaut

Navi und Radio ausgebaut

Unkonventionell, nicht unrealistisch

Unkonventionell, nicht unrealistisch

Rekord-Raser der A7: Hamburger rast mit 233 Sachen über die Autobahn

Rekord-Raser der A7: Hamburger rast mit 233 Sachen über die Autobahn

Kommentare