Weihnachten im Schuhkarton / Große Packparty bei PC Power / Winterkleidung

Geschenke gehen an notleidende Kinder

+
Auch in diesem Jahr werden sich bei PC Power wieder die Geschenkkartons stapeln.

Heidekreis - In etwa sieben Wochen ist Heiligabend. Dann sitzen die Familien unterm Tannenbaum zusammen und die Kinder packen strahlend ihre Geschenke aus. Aber nicht allen ist dieses Vergnügen vergönnt. Auf dem Balkan, zum Beispiel, gibt es viele Jungen und Mädchen, die leer ausgehen. Für sie gibt es wieder die bundesweite Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“. Am Sonnabend, 14. November, steigt dazu bei PC Power wieder eine Packparty.

Mitmachen ist ganz einfach. Wer notleidenden Kindern ein schönes Weihnachtsfest bescheren möchte, nimmt einen Schuhkarton, verziert diesen etwas und füllt ihn mit kleinen Gaben wie Spielzeug, Kuscheltieren, Buntstiften oder ähnlichem. Dann wird der Karton bis zum 16. November in einer der Sammelstellen abgegeben, von wo aus er seine Reise ins Bestimmungsland antritt.

Das Fachgeschäft PC Power in der Walsroder Brückstraße fungiert seit vier Jahren als zentrale Sammelstelle für das Gebiet Walsrode, Bad Fallingbostel, Hodenhagen und Dorfmark. 2014 wurden dort 582 Kartons abgegeben, hinzu kamen 1800 Euro an Geldspenden. „Mal sehen, ob wir in diesem Jahr 600 Kartons schaffen“, sagt Carmen Ehlers, Leiterin der Sammelstelle.

Auf der Packparty bei PC Power können Interessierte alles erstehen, was zum Versand eines Kartons notwendig ist. „Wir verkaufen diese Utensilien zum Selbstkostenpreis und haben die Öffnungszeit extra bis 18 Uhr verlängert“, lädt Carmen Ehlers ein. Das Fachgeschäft spendiert selbst gebackene Waffeln, Kekse und alkoholfreien Punsch.

Wer keine Möglichkeit hat, in die Brückstraße nach Walsrode zu kommen, kann seinen Karton auch in einer der „Unter-Sammelstellen“ abgeben. Als solche fungieren die Buchhandlung im Geistlichen Rüstzentrum Krelingen, Metas Schuhhaus in Bad Fallingbostel, Familie Busse in Schwarmstedt (Telefon 05071/2818, ab dem 6. November), das Gemeindehaus Bomlitz, der Edeka-Markt in Dorfmark sowie Ahlden Edelmetalle in Walsrode. Bei all diesen Stellen sind auch dekorative Kartons erhältlich, die nur noch gefüllt werden müssen.

„Für alle Leute mit Zeitmangel bieten wir auch einen Packservice. Das heißt, man kann fertig gepackte Schuhkartons bei uns kaufen. Aber auch über Sachspenden zum Auffüllen von halb vollen Schuhkartons freuen wir uns“, so Carmen Ehlers. In den vergangenen Jahren wurden immer wieder Kartons abgegeben, die lediglich zwei oder drei Artikel enthalten. Diese wurden von den ehrenamtlich tätigen Helfen in den Sammelstellen mit weiteren Dingen aufgefüllt.

„Auch müssen wir immer wieder Kekse, dreckiges Spielzeug, kaputte Kuscheltiere oder andere Sachen, die nicht durch den Zoll kämen, aus den Schuhkartons entfernen. Die dadurch entstehenden Lücken können wir nur auffüllen, wenn uns ausreichend Sachspenden zur Verfügung stehen“, so Carmen Ehlers. Dinge wie Stifte, Malbücher, Hygieneartikel und vor allem Winterkleidung seien dafür willkommen.

„Es wäre schön, wenn zum Beispiel die Bewohner von Seniorenheimen Mützen, Schals und Handschuhe für Kinder zwischen fünf und zehn Jahren stricken und diese bei einer Sammelstelle abgeben würden. Wir würden die Sachen auch abholen – Anruf genügt“, lächelt Carmen Ehlers.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Games: Farbbomben, Planetenaufbau und ein Unrechtsstaat

Games: Farbbomben, Planetenaufbau und ein Unrechtsstaat

Keine Taschenlampe: Kabellose Leuchten inspirieren Designer

Keine Taschenlampe: Kabellose Leuchten inspirieren Designer

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Meistgelesene Artikel

„Schmackhaft und gut für den Magen“

„Schmackhaft und gut für den Magen“

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Autofahrer stirbt nach Kollision mit Baum

Autofahrer stirbt nach Kollision mit Baum

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Kommentare