Sofa in Mehrfamilienhaus in Brand

Verletzte nach Feuer in Dorfmark

+
Feuerwehr und Rettungskräfte waren im Einsatz.

Dorfmark - In einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Straße Bahnhofsberg in Dorfmark brannte am Montag, gegen 16.45 Uhr, ein Sofa.

Nachbarn waren durch warnende Rauchmelder auf den Brand aufmerksam geworden. Zwei von ihnen traten nach Angaben der Polizei die entsprechende Wohnungstür ein, um gegebenenfalls Bewohner zu retten. Sie erlitten leichte Rauchgasvergiftungen und mussten vorsorglich ins Krankenhaus gebracht werden.

Zigarette könnte Brand ausgelöst haben

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war das Treppenhaus des Mehrfamilienhauses stark verraucht, teilt die Feuerwehr mit. Die Helfer löschten den Brand und öffneten weitere Türen, fanden aber glücklicherweise dort keine Personen mehr.

Ursächlich für das Feuer dürfte der Polizei zufolge das Verhalten des Mieters sein. Er habe vor dem Verlassen der Wohnung eine Zigarette in einem auf dem Sofa stehenden Aschenbecher abgelegt.

Die Wohnungen konnten nach dem Lüften wieder betreten werden. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Vor Ort waren knapp 30 Einsatzkräfte der Feuerwehren Dorfmark, Bad Fallingbostel und Riepe.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Meistgelesene Artikel

Polizei zieht fahrunfähigen Senior aus dem Verkehr

Polizei zieht fahrunfähigen Senior aus dem Verkehr

Mehrfacher Zwergfalken-Nachwuchs im Weltvogelpark

Mehrfacher Zwergfalken-Nachwuchs im Weltvogelpark

Dorfmark hat seit Sonntag einen neuen König

Dorfmark hat seit Sonntag einen neuen König

Unwetter: Nur kurz, aber gewaltig

Unwetter: Nur kurz, aber gewaltig

Kommentare