Landkreis prüft derzeit

Unterschutzstellung Aller-Leine-Tal heftig diskutiert: Über 400 Stellungnahmen

+
Das landschaftlich schöne Allertal im Bereich der Schlenke bei Ahlden.

Bad Fallingbostel – Das stark diskutierte Thema Unterschutzstellung des Aller-Leine-Raumes war auch auf der Kreistagssitzung präsent. Zahlreiche Zuhörer waren gerade aus diesem Grund gekommen, um in der Bürgerfragestunde noch einmal nachzuhaken.

Landrat Manfred Ostermann konnte allerdings nicht viel Neues sagen und bat um Verständnis. „Uns liegen über 400 Stellungnahmen der verschiedensten Bürger und Verbände vor.“ Die Verwaltung werde wohl mindestens zehn Wochen benötigen, um neue Aussagen treffen zu können.

Dass mit alten Plänen gearbeitet worden sei, gesprochen wird von Karten aus dem Jahr 2006, werde zurzeit überprüft. „Wir gehen diesen Hinweisen auf jeden Fall nach“, sagte Ostermann.

Auf die Frage eines Bierder Einwohners, wie denn die Höhe der Entschädigungen für nicht mehr nutzbare Flächen ausfallen werde, reagierte Ostermann zurückhaltend. „Ich kann Ihnen hierzu keine großen Hoffnungen machen.“ Der Landkreis könne keine Zahlungen versprechen.

Insgesamt sei der Heidekreis sehr spät dran. Das sei ihm auch in einem Gespräch in Hannover deutlich gemacht worden.  

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Stuttgart patzt gegen Kiel - Bochum verspielt Sieg

Stuttgart patzt gegen Kiel - Bochum verspielt Sieg

Fronten im Katalonien-Konflikt verhärten sich

Fronten im Katalonien-Konflikt verhärten sich

Malteser Hospizgruppe feiert 25-jährigen Bestehen

Malteser Hospizgruppe feiert 25-jährigen Bestehen

3. Hasseler Suppentag

3. Hasseler Suppentag

Meistgelesene Artikel

Bewaffnetes Räuber-Trio überfällt Ehepaar und Tochter in deren Haus

Bewaffnetes Räuber-Trio überfällt Ehepaar und Tochter in deren Haus

Sturm reißt Windrad-Rotorblatt ab und verursacht Schäden im Weltvogelpark

Sturm reißt Windrad-Rotorblatt ab und verursacht Schäden im Weltvogelpark

„Wolfsbrand“: Flammen über der Schotenheide

„Wolfsbrand“: Flammen über der Schotenheide

Grünes Netz: Rethem soll attraktiver werden

Grünes Netz: Rethem soll attraktiver werden

Kommentare