Politiker müssen Wahl in ihrer nächsten Sitzung bestätigen

Thomas Ruß soll neuer Kreisbrandmeister werden

+
Thomas Ruß wurde mit überwältigender Mehrheit gewählt. 

Bad Fallingbostel - 97 Orts-, Stadt- und Gemeindebrandmeister aus dem Heidekreis wählten am Donnerstagabend im Sitzungssaal der Kreisverwaltung in Bad Fallingbostel den derzeitigen Abschnittsleiter Nord, Thomas Ruß aus Munster, zum neuen Kreisbrandmeister. Ruß erhielt 96 Ja-Stimmen und lediglich ein Nein. Die Wahl muss in der nächsten Sitzung des Kreistags bestätigt werden.

Mit 100 Prozent der Stimmen gewählt wurde der stellvertretende Abschnittsleiter Nord, Joachim Müller aus Bispingen, als Nachfolger von Ruß. Auch diese Personalie muss vom Kreistag bestätigt werden.

Die Neuwahl war notwendig geworden, weil der amtierende Kreisbrandmeister Hartmut Staschinski sein Amt aus gesundheitlichen Gründen zum 31. März niederlegen wird.

Thomas Ruß trat am 8. Juli 1980 in die Jugendfeuerwehr Munster ein. Dort wurde er vier Jahre später in die Einsatzabteilung übernommen. Bereits drei Jahre später bekleidete er die erste Führungsfunktion in der Freiwilligen Feuerwehr. Ruß war stellvertretender Jugendfeuerwehrwart, Jugendfeuerwehrwart und bis zum Jahre 2006 Stadtjugendfeuerwehrwart in Munster. Früh übernahm Ruß Verantwortung in der Einsatzabteilung der Feuerwehr. Von 1991 bis 2005 war er in Führungspositionen vom stellvertretenden Gruppenführer bis zum Zugführer tätig. Von 2005 bis 2011 war er Zugführer des Fachzuges Wasserförderung der Kreisfeuerwehrbereitschaft Nord. 2006 wurde Ruß in das Amt des Ortsbrandmeisters der Schwerpunktfeuerwehr Munster gewählt und übte dieses bis zur Ernennung zum Abschnittsleiter im Jahre 2010 aus.

Seit 1. Oktober 2010 ist Ruß Abschnittsleiter für den Brandabschnitt Nord. In diesem Amt wurde er zuletzt 2016 für weitere sechs Jahre bestätigt. Unter seiner Zuständigkeit als Abschnittsleiter wurden die Feuerwehrtechnische Zentrale und Atemschutzübungsstrecke in Soltau umfassend saniert und technisch auf den neusten Stand gebracht. Ruß ist ebenfalls erster stellvertretender Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes und erster stellvertretender Kreisbrandmeister im Heidekreis.

Auf Landesebene unterstützt Ruß seit Ende 2017 als Projektmitarbeiter den Landesfeuerwehrverband Niedersachsen bei der Planung des Deutschen Feuerwehrtages 2020 und der weltgrößten Feuerwehrmesse Interschutz 2020. Ebenfalls für den Landesfeuerwehrverband ist Ruß als Flugbeobachter im Feuerwehrflugdienst Niedersachsen tätig. Ruß ist verheiratet und von Beruf Schornsteinfegermeister. mü/dwe

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Citroën Berlingo: Meister der Möglichkeiten

Citroën Berlingo: Meister der Möglichkeiten

USA schieben früheren Nazi-Kollaborateur nach Deutschland ab

USA schieben früheren Nazi-Kollaborateur nach Deutschland ab

Rückkehr der "Siedler" und "Desperados"

Rückkehr der "Siedler" und "Desperados"

Sonne, Strand und Meer: Beliebte Strandhotels auf Mallorca

Sonne, Strand und Meer: Beliebte Strandhotels auf Mallorca

Meistgelesene Artikel

Super Stimmung beim Rethemer Beachvolleyballturnier mit 70 Spielern

Super Stimmung beim Rethemer Beachvolleyballturnier mit 70 Spielern

„Über Zäune schauen“

„Über Zäune schauen“

Beitritt zum Netzwerk Energieeffizienz bejaht

Beitritt zum Netzwerk Energieeffizienz bejaht

CDU-Generalsekretär Kai Seefried besucht Partei-Sommerfest in Hünzingen

CDU-Generalsekretär Kai Seefried besucht Partei-Sommerfest in Hünzingen

Kommentare