Wirschaftsverein des Heidekreises will bei der Nachwuchsgewinnung helfen / Unternehmen sind jetzt gefordert

Start des neuen Web-Portals für Ausbildung

Landrat Manfred Ostermann (l.) und Martin Hack vom Wirtschaftsverein starten offiziell das neue Suchportal. - Foto: Wehler

BAD FALLINGBOSTEL - Getreu seinem Motto „Stark für unsere Region“ hat der Heidekreis Wirtschaftsverein das neue Web-Portal für Ausbildungs- und Praktikumsplätze im Heidekreis freigeschaltet. Profitieren davon können beide Seiten, Arbeitsgeber wie auch junge Menschen, die möglichst heimatnah einen Ausbildungs- oder Praktikumsplatz suchen.

Die Wirtschaftsförderung des Landkreises und der Heidekreis-Wirtschaftsverein, angedockt bei der Wirtschaftsförderung Deltaland, gehen damit gemeinsame Wege für mehr Transparenz bei der Ausbildungsplatzsuche sowie der Gewinnung und Bindung von Nachwuchskräften für die heimische Wirtschaft.

Unter www.ausbildung-heidekreis.de können Unternehmen im Heidekreis ihre Angebote an Ausbildungsplätzen, Praktika sowie dualen Ausbildungs-/Studienplätzen einstellen. Im Gegenzug hilft das Portal den Jugendlichen dabei, über verschiedene Such-Kriterien heimatnah die genau ihren persönlichen Fähigkeiten und Neigungen entsprechenden Stellenangebote zu finden.

Landrat Manfred Ostermann betrachtet das neue Portal als eine hervorragende Möglichkeit, heimische Ausbildung mit all ihrer Qualität öffentlich zum machen und sozusagen an den jungen Mann, die junge Frau zu bringen.

Martin Hack, Sprecher des Wirtschaftsvereins Heidekreis, sieht noch einen weitere Mehrwert. Hier könne die heimische Wirtschaft in komprimierter Form und auf sehr einfache, schnelle Weise ihre geballte Kompetenz zeigen.

Das Web-Portal unter dem Titel „startedurch.de“ war vor einem Jahr zunächst als Pilotprojekt der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Deltaland für Unternehmen in Walsrode, Bad Fallingbostel und Bomlitz aufgelegt worden. „Die positiven Erfahrungen in den ersten Monaten waren für uns Anlass genug, das Portal über den Wirtschaftsverein in Kooperation mit dem Heidekreis nun landkreisweit auszurollen, damit künftig alle Unternehmen zwischen Wintermoor und Lindwedel das Angebot nutzen können“, erläutert Michael Krohn, Geschäftsführer des Wirtschaftsvereins. Dazu passte, dass die Wirtschaftsförderung zeitgleich auf der Suche nach einer Möglichkeit war, Unternehmen in der Region möglichst flächendeckend bei der Gewinnung von Nachwuchskräften unterstützen zu können.

„Das Ergebnis kann sich sehen lassen“, zeigt sich Erster Kreisrat Oliver Schulze zuversichtlich, dass das Angebot nun auch eine rege Nutzung durch Unternehmen und Schüler bzw. Ausbildungsplatzsuchende erfahren werde. Immerhin rund 220 offene Stellen sind innerhalb nur weniger Wochen nach Freischaltung bereits von heimischen Ausbildungsbetrieben eingetragen worden. Der Landkreis unterstützt den Betrieb des Portals mit 12 000 Euro jährlich, der Wirtschaftsverein steuert 4 000 Euro und die komplette organisatorische Abwicklung bei.

Die Werbung für die neue Plattform ist in den Schulen bereits angelaufen und soll für das kommende Ausbildungsjahr im Zuge der Vorbereitungen für die Messe „Work & Life“ (22. bis 24. September, Heidmark-Halle Bad Fallingbostel) intensiviert werden.

Zunächst seien jedoch vor allem die Unternehmen aufgefordert, von der neuen Präsentationsmöglichkeit ihrer Ausbildungs- und Praktikumsplätze Gebrauch zu machen, forderte Manfred Ostermann zur Teilnahme auf. Der Registrierungs- und Platzierungsvorgang dauert nur wenige Minuten und ist quasi selbsterklärend.

Bei Fragen hilft das Geschäftsstellen-Team des Wirtschaftsvereins gern weiter. Kontakt: Daniela Avancini, Telefon 05162/9852032, E-Mail avancini@wirtschaftsverein-heidekreis.de.  J hf

Mehr zum Thema:

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Zittern bis zur letzten Sekunde

Zittern bis zur letzten Sekunde

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

Türkische Konsulate widersprechen Spitzel-Vorwürfen

Türkische Konsulate widersprechen Spitzel-Vorwürfen

Meistgelesene Artikel

Wolf wird von Auto erfasst und stirbt

Wolf wird von Auto erfasst und stirbt

„So geht es nicht weiter“

„So geht es nicht weiter“

Parteitag der FDP Heidekreis: Tanja Kühne bleibt Vorsitzende

Parteitag der FDP Heidekreis: Tanja Kühne bleibt Vorsitzende

Kommentare