Fahrbahnerneuerung ab Montag

Sperrung der B 209

Die empfohlene Umleitungsstrecke (gelb). Grafik: Landesbehörde

Honerdingen/Fallingbostel – Im Zuge der B 209 zwischen Honerdingen und Fallingbostel beginnen am Montag, 9. September, Maßnahmen zur Erneuerung der Fahrbahn und des Radweges. Die Arbeiten werden unter Vollsperrung durchgeführt und dauern circa sieben Wochen. Die Baustrecke beginnt östlich des Kreisels B 209 Quintusstraße/ K 119 Vorbrücker Ring und endet an der Kreuzung B 209/ L 163 Fallingbosteler Straße. Das teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden mit.

Aus Walsrode kommend, verläuft die Umleitungsstrecke am Kreisel B 209 Quintusstraße/K 119 Vorbrücker Ring über die K 119 Vorbrücker Ring zum Kreisel Grasbeck. Von dort weiter auf die K 148 Düshorner Landstraße nach Düshorn. Dann geht es über die L 163 Fallingbosteler Straße auf die B 209 Düshorner Straße in Richtung Fallingbostel. Für die Gegenrichtung gilt die Umleitung in gegenläufiger Richtung.

Radfahrer und Fußgänger können die Baustelle während der Bauzeit passieren. Der Bustransfer ist mit Einschränkungen möglich. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

Die Baukosten belaufen sich auf rund 1,7 Millionen Euro. Infos zur Baumaßnahme finden sich im Internet unter der Adresse www.straßenbau.niedersachsen.de/aktuelles/Presseinformationen/.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Klima-Aktivisten blockieren Haupteingang der IAA

Klima-Aktivisten blockieren Haupteingang der IAA

Übungsszenario in Syke: Frontalcrash auf enger Straße

Übungsszenario in Syke: Frontalcrash auf enger Straße

Offen wie selten: Tunesien wählt neuen Präsidenten

Offen wie selten: Tunesien wählt neuen Präsidenten

Kirchengemeinde Westen feiert Festgottesdienst

Kirchengemeinde Westen feiert Festgottesdienst

Meistgelesene Artikel

Kollision auf der L163 in Walsrode - Skoda-Fahrer alkoholisiert

Kollision auf der L163 in Walsrode - Skoda-Fahrer alkoholisiert

„Räderwerk“ kontrolliert 14 Betriebe

„Räderwerk“ kontrolliert 14 Betriebe

Unterwegs von Haustür zu Haustür

Unterwegs von Haustür zu Haustür

Nach Nashorn-Angriff im Serengeti-Park: Kusini soll umziehen

Nach Nashorn-Angriff im Serengeti-Park: Kusini soll umziehen

Kommentare