1. Startseite
  2. Lokales
  3. Heidekreis
  4. Bad Fallingbostel

NSSV-Zeltlager: Schießen, Sport und Show

Erstellt:

Von: Harald Röttjer

Kommentare

Männer und Frauen mit weißen Schürzen stehen in einer Großküche.
Zu den Helfern gehört das Küchen-Team, das im Juli alle Hände voll zu tun haben wird. Archi © Röttjer

Vom 17. bis 30. Juli veranstaltet der Niedersächsische Sportschützenverband sein 50. Landesjugendzeltlager an der Heidmarkhalle in Bad Fallingbostel. Neuer Lagerleiter ist Jonas Wussow.

Bad Fallingbostel – Noch bis Sonntag, 26. Juni, können sich Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 15 Jahren, die Mitglied eines Schützenvereins oder von Spielmannszügen in der Region sind, zum 50. Landesjugendzeltlager des Niedersächsischen Sportschützenverbandes (NSSV) an der Heidmarkhalle in Bad Fallingbostel anmelden. Wer älter ist, kann als Betreuer oder Helfer am „Abenteuer-Zeltlager“ teilnehmen, das von Sonntag, 17., bis Samstag, 30. Juli, stattfindet.

„Die Vorfreude auf dieses Jubiläumszeltlager ist sehr groß, sowohl bei mir als auch beim eingespielten Team. Wir freuen uns schon auf viele Teilnehmer und eine schöne Zeit“, sagt der neue Lagerleiter, Jonas Wussow aus Rethem, im Gespräch. Er übernimmt die Verantwortung von seinem Vater Hans-Heinrich „Heini“ Wussow, der zwei Jahre nach dem ersten Event vor 50 Jahren als Betreuer einstieg und schließlich die Lagerleitung übernahm.

„Nachdem in 2020 und 2021 diese Jugendcamps wegen Corona leider nicht stattfinden konnten, sollen es die Kids in diesem Jahr wieder so richtig krachen lassen“, sagt Wussow. Er gehe mit reichlich Erfahrung als Helfer der Lagerleitung an diese verantwortungsvolle Aufgabe heran. „Dadurch, dass mein Vater viele Jahre dieses Lager geleitet hat, war ich schon dabei kaum dass ich krabbeln konnte.“ Vom Teilnehmer über die Aufgaben als Helfer und Betreuer sowie bei der Unterstützung seines Vaters bei der Lagerleitung wuchs er in die Aufgabe hinein.

Das bewährte Konzept soll auch Grundlage dieses Camps mit dem Motto „Fürs Leben lernen“ bleiben. In Gruppen aufgeteilt, werden die Kinder von Gruppenleitern und deren Helfern betreut, die teilweise bereits seit vielen Jahren dabei sind. Daneben sorgen Helfer in der Küche, im Kiosk, auf dem Schießstand und in der Lagerleitung für einen reibungslosen Ablauf. Insgesamt garantieren bis zu 80 Helfer den Kids zwei Wochen unbeschwerte Freizeit mit einem vielseitigen Programm.

Besuche im nahe gelegenen Freibad sind ein Muss, und auch der Ausflug in den Heidepark wird heftigst erwartet. Außerden gibt es Spiele ohne Grenzen, Sport mit Ablegen des Sportabzeichens, Schwimmen, eine Mottoshow und natürlich auch Schießen, die Jüngsten mit dem Lichtpunktgewehr und die Älteren mit dem Lufgewehr oder der -pistole. Die Ergebnisse des Sportabzeichens und des Schießens gehören zum Fünfkampf mit hochwertigen Preisen. Darüber hinaus finden sich seit einigen Jahren die teilnehmenden Spielleute zu einen Lagerspielmannzug zusammen.

Weitere Infos unter Telefon 05165/3005 oder per E-Mail an zeltlager@nssv.de sowie auf Facebook oder www.nssv.de. Anmeldeschluss ist am Sonntag, 26. Juni, ein entsprechendes Formular gibt es online.

Auch interessant

Kommentare