Leonard Kuntscher neuer Landesvorsitzender

Rechte Drohungen überschatten Landestreffen der Jusos

Bad Fallingbostel - Das Landestreffen der niedersächsischen Jusos wird von Drohungen rechter Kreise überschattet.

Leonard Kuntscher ist neuer Vorsitzender der Jusos in Niedersachsen. Er war bislang stellvertretender Vorsitzender des Juso-Bezirks Hannover und wurde am Samstag beim Landestreffen zum Nachfolger von Knud Hendricks bestimmt, der sich aus Altersgründen nicht mehr zur Wiederwahl stellte. Er wird in drei Monaten 35 - das ist die Altersgrenze für die Mitgliedschaft bei den Jusos.

Das Landestreffen wurde von Drohungen rechter Kreise überschattet. Die E-Mailadresse und ein Foto des stellvertretenden Landesvorsitzenden Arne Zillmer seien nach einer AfD-kritischen Veranstaltung in Hannover auf einer rechtspopulistischen Seite gepostet worden, sagte Hendricks der Deutschen Presse-Agentur. Seitdem erhalte Zillmer per E-Mail Drohungen. „Er hat richtig Angst“, sagte der scheidende Vorsitzende.

Inzwischen sei auch sein eigener Name auf der rechtsgerichteten Seite veröffentlicht worden. Der Vorfall sei noch nicht der Polizei angezeigt worden. „Das werden wir aber machen, auch mit Hilfe der Partei“, sagte Hendricks.

Inhaltlich geht es auf der bis zum Sonntag dauernden Landestagung um Flüchtlingspolitik, Vorratsdatenspeicherung und Infrastrukturpolitik. dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Nach Sommergewittern kommt Herbstwetter

Nach Sommergewittern kommt Herbstwetter

Beachparty in Schwarme

Beachparty in Schwarme

Meistgelesene Artikel

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

„Schmackhaft und gut für den Magen“

„Schmackhaft und gut für den Magen“

Lischke: „Wir müssen einfach in anderen Formaten denken“

Lischke: „Wir müssen einfach in anderen Formaten denken“

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Kommentare