Johanniter unterstützen die muslimischen Gäste während der Fastenzeit

Ramadan im Flüchtlingscamp

Im Camp Fallingbostel West hat man sich auf den einmonatigen Ramadan eingestellt. Die gelben Lunch-Pakete werden für die Mahlzeit vor Sonnenaufgang mitgenommen. - Foto: Johanniter/Lawrenz

Bad Fallingbostel - Weltweit verzichten Muslime im einmonatigen Ramadan von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang auf Essen und Trinken. Für gläubige Muslime ist das Fasten eine religiöse Pflicht, die zu den fünf Säulen des Islam gehört. Der Betreiber des Ankunftszentrums in Bad Fallingbostel, die Johanniter-Unfall-Hilfe, möchte es dem muslimischem Anteil seiner Bewohner so einfach wie möglich machen, die Fastenzeit einzuhalten und ihrer religiösen Pflicht nachzukommen.

Thorsten Ernst, Leiter des Camp Fallingbostel West hat sich mit seinem Team auf die Fastenzeit eingestellt. „Wir haben uns auf den Ramadan frühzeitig vorbereitet. In unserem Mitarbeiter-Team sind auch einige Muslime, die ihre Erfahrungen gut einbringen konnten“. Für die Fastenden gibt es seit Beginn des Ramadan gesondert Mahlzeiten nach Sonnenuntergang im großen Versorgungszelt. Von den Bewohnern im Camp haben fast die Hälfte das Angebot angenommen und erscheinen pünktlich um 21.45 Uhr im Versorgungszelt, um zum ersten Mal an diesem Tag etwas zu trinken und eine Mahlzeit einzunehmen. „Wir freuen uns, dass dies von unseren Gästen so gut angenommen wird“, bestätigt der Leiter des Camps.

Zu den üblichen Speisen gehören zu Beginn Datteln und eine Suppe sowie eine Hauptspeise mit Salat.

Nach dem Essen können die Muslime ein vorbereitetes „Lunch-Paket“ mitnehmen. Im Ramadan ist es üblich, kurz vor Sonnenaufgang noch etwas zu essen. Für diesen Fall können sich die Gäste mit Joghurt, Fladenbrot und weiteren Getränken versorgen.

Der Ramadan in Deutschland dauert in diesem Jahr bis zum 5. Juli.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Notfallsanitäter/in?

Wie werde ich Notfallsanitäter/in?

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Meistgelesene Artikel

31-Jähriger bedroht Taxifahrer mit Messer: Drei Jahre und drei Monate Haft

31-Jähriger bedroht Taxifahrer mit Messer: Drei Jahre und drei Monate Haft

Patenschaften im Weltvogelpark Walsrode immer beliebter

Patenschaften im Weltvogelpark Walsrode immer beliebter

Deichschau: Maulwurfshügel trüben guten Gesamteindruck

Deichschau: Maulwurfshügel trüben guten Gesamteindruck

Presskunststoff aus Bomlitz im Fokus

Presskunststoff aus Bomlitz im Fokus

Kommentare