Herbsttagung Leichtathletik-Kreisverband

Mangel an helfenden Eltern

Anja Pauling überreicht Fritz Meyer ein Geschenk. - Foto: Bätje

Bad Fallingbostel - Bis auf wenige Ausnahmen waren alle Sportvereine mit entsprechenden Abteilungen bei der Herbsttagung des Leichtathletik-Verbandes Heidekreis im Vereinsheim des TVE Bad Fallingbostel vertreten.

Die erste Vorsitzende Anja Pauling hielt ein kurzes Resümee. Die Beteiligung an den Meisterschaften auf Kreisebene sei weiterhin rückläufig, berichtete sie. Dennoch sei der Verband zufrieden. 2017 habe es eine beträchtliche Anzahl von Veranstaltungen gegeben, diverse bei schlechten Witterungsbedingungen. Der „Winterwurf“ in Soltau sei sogar abgesagt worden.

Ein Höhepunkt des Jahres sei die Kampfrichter-Grundausbildung gewesen, sagte Pauling. Im Frühjahr habe Lehrwart Fritz Meyer aus Ahlden 23 Teilnehmer begrüßt, so viele wie noch nie.

Startpass-Antrag schon zu Saisonbeginn nötig

Anschließend gab Pauling einige Neuerungen bekannt und wies auf Punkte hin, die stärker in den Fokus rücken sollen: Leistungen Sportler ohne Startpass (künftig ab Altersklasse U 14 notwendig) werden ab sofort nicht mehr in die Landesbestenliste aufgenommen. Der Startpass muss zu Beginn der Saison beantragt werden und nicht erst, wenn eine Leistung erbracht wurde. Bei Landesmeisterschaften dürfen die Starter nur noch in Vereinsfarben antreten und Urkunden werden nicht mehr nachgesandt.

Einige Versammlungs-Teilnehmer bedauerten, dass Bezirks- und Landesbestenlisten nur über das Internet eingesehen werden können. Sie hätten die Listen gerne in Heft- oder Buchform zum Archivieren.

Auf allen Ebenen sei der Mangel an ausgebildeten Kampfrichtern bemängelt worden, fuhr Pauling fort. Doch nicht nur die fehlten. Auffällig sei auch die mangelnde Hilfsbereitschaft unter den Eltern. Die Vorsitzende berichtete, dass auf höherer Ebene vorgeschlagen worden sei, Vereine vom Start auszuschließen, wenn nicht eine gewisse Anzahl von Helfern gestellt werde.

Die nächsten Termine für die Athleten sind die Hallenmeisterschaften, die recht früh stattfinden: Los geht es mit dem Dreikampf der U 10 (2009 und jünger) am 18. Februar in Bomlitz. Es folgen die Einzelmeisterschaften der U 14/U 12 am 24. Februar in Schneverdingen und die der U 16 bis hin zu den Senioren am 10. März in Schwarmstedt. Alle drei Veranstaltungen beginnen um 11 Uhr.

Die Bezirks-Crossmeisterschaften werden am 3. Februar in Zeven ausgetragen.

Erste Freiluftveranstaltung auf Kreisebene ist die Meisterschaft in den Wurfdisziplinen am 14. April in Soltau, Beginn 14 Uhr. Termin für den Kreisvergleichskampf ist der 23. September. Alle übrigen Termine werden bekannt gegeben sobald die offizielle Ausschreibung vorliegt.

Pauling verabschiedete das „Leichtathletik-Urgestein“ Fritz Meyer aus Ahlden mit einem Präsent. Er ist Inhaber zahlreicher Ehrungen und Auszeichnungen und war jahrelang erster Vorsitzender des TSV Ahlden. Er betreute dort die Leichtathleten, als es sie noch gab. Als Zeitnehmer war und bleibe er hoffentlich präsent. Außerdem habe er zahlreiche Kampfrichter ausgebildet, so Pauling. „Jetzt bin ich 80 und möchte etwas kürzer treten“, sagte der Ahldener. Er hat es mehr als verdient. Bei der Verbandstagung am 16. März wird er offiziell nicht wieder als Kampfrichterwart kandidieren. Doch seinen Leichtathleten wird er weiter verbunden bleiben. - bä

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Frauenfrühstück in Kirchlinteln

Frauenfrühstück in Kirchlinteln

Ginsengmarkt in Walsrode

Ginsengmarkt in Walsrode

Einzelkritik: Mit Bargfrede ist Werder besser

Einzelkritik: Mit Bargfrede ist Werder besser

Bilder der steilsten Standseilbahn der Welt

Bilder der steilsten Standseilbahn der Welt

Meistgelesene Artikel

Heidekreis zeichnet verdiente Ehrenamtliche aus

Heidekreis zeichnet verdiente Ehrenamtliche aus

Mitgliederversammlung des Vereins Heide-Werkstätten

Mitgliederversammlung des Vereins Heide-Werkstätten

Asphaltwerk kommt nicht

Asphaltwerk kommt nicht

Post-Verteilzentrum abgesperrt: Verdächtiger Briefumschlag in Walsrode

Post-Verteilzentrum abgesperrt: Verdächtiger Briefumschlag in Walsrode

Kommentare