Organisatoren machen sich schon Gedanken um 2021

Ausfall des Landesjugendzeltlagers: Mal ganz andere Ferien für Familie Wussow

Bild
+
Für die Schützenjugend ist das Zeltlager normalerweise der Höhepunkt des Jahres.

Rethem – Diesmal werden es für Familie Wussow aus Rethem mal ganz andere Sommerferien sein. In den vergangenen fast 50 Jahren kümmerte sich Hans-Heinrich Wussow um das Landesjugendzeltlager an der Heidmarkhalle in Bad Fallingbostel und die Familie war stets in die Arbeit in dem zweiwöchigen Abenteuerurlaub eingebunden. Ausgerichtet wurde dieses beliebte Zeltlager zuerst vom Kreisschützenverband Fallingbostel, später übernahm der Niedersächsische Sportschützenverband diese Aufgabe.

„In diesem Jahr sollte vom 19. Juli bis zum 1. August eigentlich die 50. Auflage des Zeltlagers gefeiert werden und gleichzeitig wollte sich mein Vater aus seinem Amt als Leiter des Lagers verabschieden“, erläutert Sohn Jonas. Aber die Folgen der Corona-Pandemie verhinderten das Lager. Der Ausfall sei grundsätzlich bedauert worden, weil einfach der Jahres-Höhepunkt fehle. Die Eltern hätten jedoch auch viel Verständnis für die Entscheidung gezeigt. Das Jubiläumszeltlager werde auf das kommende Jahr in der Zeit vom 25. Juli bis 7. August verschoben.

„Das wird bei uns zu Hause schon echt spannend werden“, so Filius Jonas, denn die Familie lebte im und mit dem Zeltlager. Bereits als Baby schnupperte Jonas die Lageratmosphäre und kroch in der Halle über den Boden. Auch Mutter Gitta hatte Aufgaben übernommen und dafür auch einen Teil ihres Jahresurlaubs geopfert. Verlassen konnten sich die Eltern bei der Aufsicht ihres Sohnes auf die Teilnehmer, und der kleine Jonas fand auch immer Spielkameraden. Seit etlichen Jahren unterstützt er seinen Vater bei der Lagerleitung, trotz seiner eigenen beruflichen Karriere.

Denn in der Lagerleitung gibt es mannigfaltige Arbeit. Bei der Vorbereitung geht es um die allgemeine Organisation, es gibt Gespräche mit Vertretern von Halle und Schützenhaus sowie Treffen mit den Verantwortlichen für Freibad und Sportplatz. Die Versorgung mit Lebensmitteln ist im Vorfeld mit Bäcker und Fleischer zu klären. Wichtig ist auch der Kontakt zum Heidepark, der die Kinder jedes Jahr für einen Tagesbesuch erwartet. Es gilt hier, ein Busunternehmen zu verpflichten.

Dazu kommen noch die Bearbeitung der Anmeldungen sowie die Einteilungen der Gruppen und deren Übernahme durch die Leiter und Betreuer. Listen und Unterlagen für die Sportabzeichen sind zu erstellen und das Design der Teilnehmerarmbänder festzulegen. Aber auch während des Zeltlagers, wo es natürlich vor allem um die Beschäftigung der Kinder geht, liegt noch viel Bürokram an. Nach dem Zeltlager konzentriert sich die Arbeit dann vor allem auf den Bereich der Finanzen mit den ganzen Abrechnungen.

„Der Ausfall ist für uns auch eine zusätzliche Herausforderung hinsichtlich des Zeltlagers 2021“, berichtet Jonas Wussow. Normalerweise gebe es zum Abschluss des Camps immer schon Flyer für das Folgejahr, die an Kinder und Betreuer verteilt würden. In diesem Jahr müsse ein anderer Verteilerkreis für diese Werbung gefunden werden.

Die endgültigen Folgen des Ausfalls könnten aktuell noch nicht abgeschätzt werden, denn die Absage berge die Gefahr von sinkenden Teilnehmerzahlen 2021. Wie es danach mit dem Zeltlager weitergehe, sei auch von den Entscheidungen und Wahlen auf dem Landesschützentag in dem Jahr abhängig.

Von Harald Röttjer

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

FC Bayern krönt sich gegen Leverkusen zum Doublesieger

FC Bayern krönt sich gegen Leverkusen zum Doublesieger

Sieg im Elfmeterschießen: Wolfsburg wieder Doublesieger

Sieg im Elfmeterschießen: Wolfsburg wieder Doublesieger

Trumps düstere Botschaft zum Unabhängigkeitstag

Trumps düstere Botschaft zum Unabhängigkeitstag

„Ist das noch Relegation oder schon Kreisliga?“ - Netzreaktionen zu Werder gegen Heidenheim

„Ist das noch Relegation oder schon Kreisliga?“ - Netzreaktionen zu Werder gegen Heidenheim

Meistgelesene Artikel

Flüchtender Motorradfahrer

Flüchtender Motorradfahrer

Der Weg vom Ei bis ins Pasta-Mobil

Der Weg vom Ei bis ins Pasta-Mobil

Motorradfahrer schwer verletzt

Motorradfahrer schwer verletzt

Suche nach Zeugen

Suche nach Zeugen

Kommentare