Lehrgang auf dem Jugendhof Idingen

Für die Kinder- und Jugendarbeit qualifiziert

+
Die Teilnehmer des Lehrgangs bei einem Rollenspiel.

Bad Fallingbostel - 26 Lehrgangsteilnehmer nahmen auf dem Jugendhof Idingen das begehrte Zertifikat über die Teilnahme am Jugendleiter-Kurs entgegen

Ziel war die Qualifikation für die ehrenamtliche Mitarbeit in der Kinder- und Jugendarbeit gewesen. An drei Wochenenden, das entspricht 50 Unterrichtsstunden, setzten sich die Teilnehmer mit jugendrelevanten Themen auseinander. Unter der Leitung von Referentin Juliane Lohmann und Jugendbildungsreferent Jonas Mehmke ging es unter anderem um Jugendschutz, Kindeswohlgefährdung sowie Aufsichtspflicht. Anhand von praktischen Übungen wurde die Rolle des Jugendleiters dargestellt und erläutert. Die Teilnehmer im Alter von 16 bis 65 Jahren lernten darüber hinaus neue Methoden kennen, um Spiele anzuleiten, durchzuführen oder zu planen. Finanzielle und strukturelle Hintergründe der Jugendarbeit wurden von Kreisjugendpfleger Ulli Chojnowski und dem Vorsitzenden des Jugendringes Schwarmstedt Jörg Zöllner verdeutlicht..

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erinnerung an Linkin Park Sänger: Chester Bennington beim Hurricane

Erinnerung an Linkin Park Sänger: Chester Bennington beim Hurricane

Deichbrand Festival: Party am Donnerstag 

Deichbrand Festival: Party am Donnerstag 

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Meistgelesene Artikel

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Fußboden aus Flusskieseln und Mehlkammer

Fußboden aus Flusskieseln und Mehlkammer

Lischke: „Wir müssen einfach in anderen Formaten denken“

Lischke: „Wir müssen einfach in anderen Formaten denken“

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Kommentare