Landrat: „Veritables Ergebnis zeigt das große Engagement vieler Bürger“

Über 37600 Euro im Heidekreis gesammelt

+
Generationswechsel bei der Volksbundarbeit an der Londy-Schule Rethem: Christiane Schmid (Mitte) präsentierte Landrat Manfred Ostermann ihre Nachfolgerin Nadine Plotzky.

Bad Fallingbostel - Erneut hat die Sammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge im Heidekreis ein veritables Ergebnis gebracht. Bei den Haus- und Straßensammlungen von September bis Dezember 2015 kamen nach einem vorläufigen Zwischenergebnis über 37600 Euro für die Friedensarbeit des Volksbundes zusammen.

Auch, wenn die Reservistenkameradschaft Fallingbostel-Walsrode ihr Spitzenergebnis vom Vorjahr nicht erreichen konnte, handele es sich doch um eine große Summe, so Landrat Manfred Ostermann, gleichzeitig Kreisvorsitzender des Volksbundes. Er und Volksbund-Bezirksgeschäftsführer Jan Effinger zogen bei einem „Dankeschön-Kaffee“ im Hof der Heidmark eine erfolgreiche Bilanz.

Bei dem Ergebnis sei es besonders erfreulich, dass sich zunehmend mehr Schulen an den Volksbund-Sammlungen und an der Ausgestaltung von Gedenkfeiern am Volkstrauertag beteiligen, so Ostermann. So hätten nach der Oberschule Rethem im Vorjahr diesmal Schüler der KGS Schneverdingen die zentrale Gedenkveranstaltung am Volkstrauertag gestaltet. Das sei eine sehr würdige Veranstaltung gewesen, mit vielen neuen, frischen Ideen, sagte Ostermann an Vertreter der Schule gerichtet. Stellvertretend zeichnete er die Schülerband der KGS für ihr Engagement am Volkstrauertag aus.

Besonders fleißig, so der Landrat, seien bei den Sammlungen auch die Oberschulen Hodenhagen, Soltau und wiederum Rethem gewesen.

An die Abordnung der Londy-Schule gerichtet, bedankte sich Ostermann für die langjährige Arbeit von Lehrerin Christiane Schmid und freute sich, dass diese mit ihrer jüngeren Kollegin Nadine Plotzky eine engagierte Nachfolgerin gefunden hat, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Schülerinnen und Schüler an der Rethemer Oberschule auch weiterhin für die Arbeit des Volksbundes zu begeistern.

Ostermann und Rainer Grygiel, Volksbund-Beauftragter für die Zusammenarbeit mit der Bundeswehr, nutzten die Dankesstunde auch dazu, der Reservistenkameradschaft Fallingbostel-Walsrode Dank zu sagen für eine große Anzahl von Kriegsgräber-Einsätzen im Inland und benachbarten Ausland. Zuletzt hatten sich zahlreiche Kameraden unter der Führung von Günther Hibbing bei einem Pflegeeinsatz im französischen Andilly engagiert. Bilder des von der Bundeswehr unterstützten Einsatzes auf dem dortigen Soldatenfriedhof wurden im Hof der Heidmark gezeigt. Ostermann, Grygiel und Bad Fallingbostels Bürgermeisterin Karin Thorey zeichneten alle Teilnehmer für ihr Engagement aus.

hf

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Meistgelesene Artikel

„Schmackhaft und gut für den Magen“

„Schmackhaft und gut für den Magen“

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Autofahrer stirbt nach Kollision mit Baum

Autofahrer stirbt nach Kollision mit Baum

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Kommentare