Landräte sprechen mit Ministerpräsident

Verkehr und Olympia

+
Treffen im Schloss Agathenburg (v.l.): Jürgen Schulz (Lüchow-Dannenberg), Manfred Ostermann (Heidekreis), Hermann Luttmann (Rotenburg/W.), Michael Roesberg (Stade), Stefan Weil, Jutta Schiecke (Landesbeauftragte für regionale Landesentwicklung), Dr. Heiko Blume (Uelzen), Kai-Uwe Bielefeld (Cuxhaven) und Petra Schulz (Staatskanzlei). Nicht auf dem

Agathenburg/Heidekreis - Zu einem Gespräch mit Ministerpräsident Stefan Weil, SPD, trafen sich die acht niedersächsischen Landräte aus der Metropolregion Hamburg im Schloss Agathenburg, Landkreis Stade.

Zu den Themen gehörten unter anderem alle wichtigen Verkehrsprojekte der Region, der Wunsch nach finanzieller Entlastung angesichts der zu erwartenden dramatisch wachsenden Asylbewerberzahlen und die Unterstützung der Olympiabewerbung für Hamburg 2024. Alle Teilnehmer erwarten, dass die Bewerbung Infrastrukturprojekte in der Metropolregion beschleunigen wird.

Auf positive Resonanz bei den Landräten stieß die Ankündigung Weils, zügig die Voraussetzung für den Ausbau des Breitbandnetzes zu schaffen. Bereits im Sommer soll eine entsprechende Förderrichtlinie vorliegen.

Zur Metropolregion Hamburg gehören neben dem Heidekreis die niedersächsischen Landkreise Cuxhaven, Stade, Harburg, Rotenburg/Wümme, Lüneburg, Lüchow-Dannenberg und Uelzen. Gespräche zwischen den Landräten und dem Niedersächsischen Ministerpräsidenten zu Themen der Metropolregion finden regelmäßig mindestens einmal jährlich statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Meistgelesene Artikel

„Schmackhaft und gut für den Magen“

„Schmackhaft und gut für den Magen“

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Autofahrer stirbt nach Kollision mit Baum

Autofahrer stirbt nach Kollision mit Baum

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Kommentare