Landesschützenball in der Heidmarkhalle

Ehrung von über 200 Majestäten

+
Die Schützen tanzten ausgelassen durch die Ballnacht.

Bad Fallingbostel - Großes Defilee von Majestäten in der Heidmarkhalle. Anlass war der Landeskönigsball des Niedersächsischen Sportschützen-Verbandes (NSSV) zusammen mit den Verbänden Nordheide-Elbmarsch und Nord-West-Deutscher Schützenbund (NWDSB). Als die 200 Majestäten der Orts- und Kreisverbände sowie des Landesverbandes NSSV geehrt wurden, gab es reichlich Beifall.

Im Namen des ausrichtenden Kreisverbandes begrüßte dessen Vorsitzender Hans-Heinrich Wussow, vielen als „Heini“ bekannt, die gut 1000 Gäste in der festlich geschmückten Heidmarkhalle in Bad Fallingbostel.

Mit Autos und zum großen Teil mit Bussen waren die Delegationen von 21 Kreisverbänden mit 210 Majestäten (von Jugend- bis Alterskönigen) von weither angereist. Natürlich war der Kreisverband Fallingbostel stark vertreten, aber auch die Verbände Verden und Achim waren mit großen Abordnungen angereist.

NSSV-Präsident Axel Rott begrüßte die Gäste mit launigen Worten. Für eine Überraschung sorgte Bad Fallingbostels stellvertretender Bürgermeister Wolfgang Börner. Er verkündete, dass die Kreisstadt beschlossen habe, die Heidmarkhalle im städtischen Besitz zu behalten und nicht entgegen bisheriger Absichten zu verkaufen. Heini Wussow und Landrat Manfred Ostermann hörten es gerne. Sie hatten sich in der Vergangenheit immer wieder für den Erhalt der Halle eingesetzt, auch um das jährliche Landeszeltlager der Schützenjugend zu sichern.

Alle Majestäten wurden mit einer goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. Die Ehrungen nahmen die Präsidenten Axel Rott (NSSV) und Jonny Otten (NWDSB) vor.

Landeskönigsball in Bad Fallingbostel

Unter den Majestäten befanden sich die Landeskönigin Christina Wiebe, BSG Bilm/NSSV, die Landes-Alterskönigin Margitta Günzel, Jagdclub Springe/NSSV, sowie die beste Jugendkönigin und Kreisverbandsjugendkönigin Sabrina Schmechel, SV Cluvenhagen/Kreisverband Achim. Als erste Schützenkönigin des NSSV, die als Behinderte den normalen Wettbewerb für sich entscheiden konnte, war Petra Zimmermann unter den Geehrten. Sie ist durch die Krankheit ALS an den Rollstuhl gefesselt. Trotzdem wurde sie nicht nur Damenbeste im SV Gilten/Kreisverband Fallingbostel, sondern ist auch amtierende Schützenkönigin aller Giltener Schützen.

Für die langjährige Organisation der Landesschützenbälle erhielt Hans-Hermann Lohmann aus den Händen von Wussow die Ehrenmedaille des Verbandes.

Nach den Ehrungen ging es mit der Party-Band „Free Steps“ tanzend durch die Ballnacht.

hf

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Flächenbrand-Seminar beim Feuerwehrhaus

Flächenbrand-Seminar beim Feuerwehrhaus

Prozess gegen "Cumhuriyet"-Journalisten hat begonnen

Prozess gegen "Cumhuriyet"-Journalisten hat begonnen

Reitturnier in Wechold bei Familie Bösche

Reitturnier in Wechold bei Familie Bösche

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Meistgelesene Artikel

„Schmackhaft und gut für den Magen“

„Schmackhaft und gut für den Magen“

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Autofahrer stirbt nach Kollision mit Baum

Autofahrer stirbt nach Kollision mit Baum

Kommentare