Jugendfeuerwehren des Heidekreises spenden Geschenke für kleine Flüchtlinge

Kinderaugen leuchten angesichts der bunten Päckchen

+
Angesichts der Geschenke klatschten die Kinder vor Freude in die Hände.

Fallingbostel - Weit weg von der Heimat in einem fremden Land, sind auch viele Kinder in der Flüchtlingsunterkunft in Oerbke/ Bad Fallingbostel untergebracht. Dies nahmen sich die Jugendfeuerwehren des Heidekreises zum Anlass, um eine Aktion für die Flüchtlingskinder zu starten.

In den Jugendfeuerwehren wurde dazu aufgerufen, Kartons mit Geschenken zu packen. Vor allem Spielzeug sollte sich in den Päckchen wiederfinden. Die Kartons wurden nach Geschlecht und ungefährem Alter gepackt.

Mithilfe von Ralf Wiechers und Sonja Kny vom DRK-Kreisverband Fallingbostel wurde die Idee realisiert. Die Begeisterung war groß, als der Kreisjugendfeuerwehrausschuss zusammen mit den Mitgliedern des Jugenforums des Landkreises Heidekreis zusammen mit Dolmetschern den ersten Teil der Geschenke an die aufgeregten Kinder übergeben konnte.

Beim Anblick der vielen bunt verpackten Pakete bekamen die Mädchen und Jungen leuchtende Augen. Die Freude war sichtlich groß und die Strapazen der Flucht waren an diesem besonderen Abend vergessen. Insgesamt kamen bei der Aktion 300 Pakete zusammen, welche in den nächsten Tagen an weitere Kinder übergeben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Games: Farbbomben, Planetenaufbau und ein Unrechtsstaat

Games: Farbbomben, Planetenaufbau und ein Unrechtsstaat

Keine Taschenlampe: Kabellose Leuchten inspirieren Designer

Keine Taschenlampe: Kabellose Leuchten inspirieren Designer

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Meistgelesene Artikel

„Schmackhaft und gut für den Magen“

„Schmackhaft und gut für den Magen“

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Autofahrer stirbt nach Kollision mit Baum

Autofahrer stirbt nach Kollision mit Baum

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Kommentare